Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 13:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ladendieb festgenommen Geheime Budget-Verhandlungen in Graz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Ladendieb festgenommen Geheime Budget-Verhandlungen in Graz
    Zuletzt aktualisiert: 23.06.2009 um 00:00 UhrKommentare

    BZÖ angelt sich FP-Abtrünnigen

    Mariacher nun bei Grosz / ÖAAB-Chef Pogner attackiert rechte Recken.

    Grozs erfreut sich über den Neuzugang in seiner Partei

    Foto © APAGrozs erfreut sich über den Neuzugang in seiner Partei

    Lange war er ja nicht politisch heimatlos - nun schlüpfte er in die schon bekannte Rolle blau-oranger Mandatare. Austritt bei der einen Partei, Eintritt in die andere. Und so ist der bei der FPÖ ausgetretene Grazer Gemeinderat Gerhard Mariacher flugs beim BZÖ des Gerald Grosz untergeschlüpft, das mit ihm und Georg Schröck damit eine dreiköpfige "Stimmgemeinschaft" im Stadtparlament bildet.

    Schon der Zweite Politiker. Einen Klub im rechtlichen Sinn mit entsprechender Infrastruktur können die drei wie berichtet nicht bilden, da sie dafür laut Statut der Stadt von einer gemeinsamen Wahlliste stammen müssten. Grosz strahlte am Montag dennoch, war es doch - nach dem von der FPÖ ausgeschlossenen Puntigamer Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl Kapper - schon der zweite blaue Politiker, der nun Orange sieht. Mariacher wird weiter Themen aus den Bereichen Soziales, Wirtschaft, Gesundheit und Mobilität forcieren. Grosz überlegt auch, die Funktion des "Fraktionssprechers" an Mariacher abzugeben, was aber erst in den Gremien des Bündnisses besprochen werden soll.

    Wer Wind säht, wird Sturm ernten. Mit dem dritten Lager setzt sich indes der Grazer ÖAAB-Chef Harry Pogner in der Zeitung des Arbeitnehmerbundes auseinander. Der VP-Gemeinderat kritisiert den blauen EU-Wahlkampf samt dem Comic über die Drogen- und Rattenstadt Graz und schlägt der FP mit den "Freiheitlichen Recken" ein neues Logo vor. Pogner müht sich, sein Profil zu schärfen und schließt seinen Artikel mit dem biblischen Zitat: "Wer Wind sät, wird Sturm ernten!" Dass er seinen Kurs gegen Rechts zeitgleich mit der Forderung seines Parteichefs Siegfried Nagl nach einem Verbot behinderter Bettler einschlägt, ist Künstlerpech.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Ein Geburtstagsfest für Arnie 

      Ein Geburtstagsfest für Arnie

       

      Bezirkswetter

      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 29°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 03. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 29°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      SK Sturm: Reaktionen nach 0:2 gegen HSV

      Bis zu diesem ersten Tor sei der SK Sturm stark im Spiel gewesen, sagt T...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Der Vater des Kurorts
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!