Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 10:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Gib mir sofort dein Handy, sonst passiert dir was!" Unfallchirurgie: Kritischer Leiter tritt ab Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel "Gib mir sofort dein Handy, sonst passiert dir was!" Unfallchirurgie: Kritischer Leiter tritt ab
    Zuletzt aktualisiert: 13.10.2008 um 21:28 UhrKommentare

    Schützenhöfer im Interview: "Bin gegen panische Hysterie"

    Der steirische LHStv. Hermann Schützenhöfer sieht den Eintritt in eine große Koalition mit kritischen Augen.

    Hermann Schützenhöfer sieht keinen akuten Handlungsbedarf

    Foto © APAHermann Schützenhöfer sieht keinen akuten Handlungsbedarf

    Wie werden Sie im Parteivorstand heute stimmen?
    HERMANN SCHÜTZENHÖFER: Das wird davon abhängen, wie Josef Pröll die Kehrtwendung um 180 Grad erklärt. Ich habe ihm gesagt, ich bleibe skeptisch.

    Warum?
    SCHÜTZENHÖFER: Weil sich nichts geändert hat: Die große Koalition ist abgewählt. Mit einer momentanen Wirtschaftskrise den Eintritt der ÖVP in eine große Koalition zu erklären, das haben wir schon öfter geschafft, aber es geht ja um eine Regierung, die fünf Jahre halten soll.

    Soll die ÖVP in Krisenzeiten nur an sich denken?
    SCHÜTZENHÖFER: Darum geht es nicht. Die Regierung Gusenbauer-Molterer hat sich gerade als äußerst krisenfest erwiesen. Die könnten noch ein Jahr agieren, wenn man sich auf parlamentarischer Ebene einig ist. Deswegen muss man nicht gleich in die Neuauflage einer großen Koalition hineinstolpern.

    Sie sind für die Opposition?
    SCHÜTZENHÖFER: Nein, ich bin offen für alles. Aber ich bin gegen jede panische Hysterie.

    Sie hätten die potenziellen Partner lieber zappeln lassen?
    SCHÜTZENHÖFER: Ich sehe keinen Handlungsbedarf. Das Heft des Handelns zu ergreifen ist nur auf den ersten Blick ein genialer Schachzug. Auf den zweiten haben wir damit die Verantwortung, obwohl wir noch gar nicht wissen, was die SPÖ vorhat.

    Worauf kommt es da an?
    SCHÜTZENHÖFER: Dass wir es dem Wähler erklären können, sonst kann ich nicht mit. Am Ende des Tages muss die Bundespartei wissen, ob sie die drittstärkste Landesorganisation an Bord haben will oder nicht.

    INTERVIEW: CLAUDIA GIGLER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Longboard und City-Wheels im Test 

      Longboard und City-Wheels im Test

       

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 75%
        Regen
      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Dienstag, 22. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig

      KLEINE.tv

      "Kleine Fastenzeit" ist zu Ende

      In der Fastenzeit haben auch sechs Redakteure der Kleinen Zeitung auf Ka...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Als das Feiern am Dienstag modern wurde
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang