Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 06:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Punktlandung in der Box Nummer 20 "Österreich ist für die NSA ein Sonderfall" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Punktlandung in der Box Nummer 20 "Österreich ist für die NSA ein Sonderfall"
    Zuletzt aktualisiert: 13.09.2008 um 20:53 UhrKommentare

    "Jedermanns" Heimkehr: Simonischek im Grazer Schauspielhaus

    Mit der Spielzeitshow machte das Grazer Schauspielhaus Gusto auf "König Lear" und "Die Nibelungen" - Peter Simonischek plauderte davor über Tabus und eine gebrochene Nase.

    Ein Duo das nach Erfolg duftet: "Baumeister" Peter Simonischek und Verena Lercher

    Foto © Erwin ScheriauEin Duo das nach Erfolg duftet: "Baumeister" Peter Simonischek und Verena Lercher

    Es war wie in einer Haubenküche - ein bisschen "Die Nibelungen", ein wenig "König Lear", dazu "Die Odyssee", eine Brise "Arsen und Spitzenhäubchen" und einen Schuss "Baumeister Solness" von Henrik Ibsen. Und fertig war die "Spielzeitshow" im Grazer Schauspielhaus. Mit Ausschnitten aus zwölf Produktionen der insgesamt 18 neuen Werke machte Intendantin Anna Badora den Theaterbegeisterten Appetit auf die kommende Saison. Burg-Star Udo Samel ließ es sich nicht nehmen, zwei Lieder seines für 22. Oktober auf der Hauptbühne geplanten Bert-Brecht-Abends vorzutragen - und Heimkehrer Peter Simonischek grüßte "jedermann" mittels Videobotschaft. Er saß gestern nämlich bei Lucia di Lammermoor in der Züricher Oper - als Ausgleich zum "Baumeister Solness", mit dem der Star der Salzburger Festspiele am 7. November Comeback feiert.

    Eine Heimkehr nach 40 Jahren und einer Top-Karriere. "Als 22-jähriger Schüler der Akademie hab' ich in Irma La Douce der Gerti Pall das Nasenbein gebrochen", schüttelte Simonischek nach den Solness-Proben Freitag spätabends den Kopf. Und konnte sich ein schelmisches Grinsen - Frau Pall möge es verzeihen - nicht verkneifen. Ein Mann wie er scheut sich aber auch nicht zuzugeben, dass das Alter am "Jedermann" nicht spurlos vorüber zieht. "Früher bin ich mit einem Schritt auf den Tisch gesprungen - jetzt muss ich dafür schon in die Knie gehen."

    Und die "therapeutische Funktion" der Salzburger Traumrolle mochte Simonischek auch nicht verleugnen. "Wenn man auf der Bühne einen Monat des Jahres dem Tod scheinbar so nahe ist, da erlebt man auch traurige Erfahrungen anders. Wenn einem die Mutter stirbt, ein Freund schwer krank wird" . . .

    Texterlernen. Nur übers Texterlernen mag der große Grazer (Mittwoch in der Tragikomödie "Mit einem Schlag" auf ARD zu sehen) gar nicht plaudern. "Ein Tabu! Nur so viel: Der viele Text ist nicht das Thema. Eher, wie man ihn auf der Bühne zum Leben bringt!"


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region



      Fotos aus dem Bezirk

      30-Jahr-Feier des Casinos Graz 

      30-Jahr-Feier des Casinos Graz

       

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Dienstag, 28. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel

      KLEINE.tv

      Sturm verliert gegen Rapid mit 1:3

      Sturm unterliegt Rapid im Heimspiel mit 1:3. Franco Foda war mit seiner...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein Tausendsassa im Mönchsgewand
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!