Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 05:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hier fühlen sich unsere Leser unsicher Letzte Hoffnung für den Sommer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Hier fühlen sich unsere Leser unsicher Letzte Hoffnung für den Sommer
    Zuletzt aktualisiert: 25.07.2008 um 21:30 UhrKommentare

    Ein überzeugter Großkoalitionär feierte Geburtstag

    Die Feier für VP-Legende Franz Wegart war ein Stelldichein der Prominenz.

    Franz Wegart wurde zum 90er gratuliert

    Foto © LeodolterFranz Wegart wurde zum 90er gratuliert

    Eine friedliche Atmosphäre, die in turbulenten politischen Zeiten selten ist, prägte die Feier zum 90. Geburtstag der steirischen ÖVP-Legende Franz Wegart. Weggefährten aus allen Lagern nickten in der Aula der Alten Universität ernst, als der Veteran vieler großer Koalitionen die Bereitschaft einmahnte, "den Kompromiss zu kultivieren".

    Gastgeber Hermann Schützenhöfer, der politische Ziehsohn des Jubilars, zeichnete launisch den Werdegang Wegarts vom Buben, der bei der Großmutter in Neudörfl bei Radkersburg aufwuchs und zu einem der Großen der Steiermark aufstieg. Bei so einem Anlass ist die Anwesenheit der Prominenz Pflicht. Der tief gläubige Wegart saß zwischen Bischof Egon Kapellari und dem evangelischen Superintendenten Hermann Miklas. Waltraud Klasnic ließ sich das Halstuch von der früheren SPÖ-Landesrätin Anna Rieder richten, SPÖ-Landtagspräsident Siegfried Schrittwieser wurde überrascht, als Wegart ihm ein wahrhaftiges Männerbusserl aufdrückte. Josef Krainer vernahm ernst Wegarts Worte der Hochachtung für seinen Vater, einst Vorbild des Jubilars.

    Politische Gräben, die es wieder zu geben scheint, spielten bei dem Festakt keine Rolle. Einstige SPÖ-Größen wie die Landesräte Hans Bammer oder Sepp Gruber genossen die Atmosphäre, gleichfalls FPÖ-Veteranen wie German Vesko oder Peter Schinnerl sowie der Rot-Grüne Martin Wabl.

    Dankeswort. Ein typisches Geschenk machte Wegart den Gästen in seinem Dankeswort. Mit soldatischer Präzision hielt er sich an eine seiner Prinzipien: "Du darfst über alles reden, nur nicht über 20 Minuten."

    JOHANNES KÜBECK

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Ein Geburtstagsfest für Arnie 

      Ein Geburtstagsfest für Arnie

       

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 29°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      SK Sturm: Reaktionen nach 0:2 gegen HSV

      Bis zu diesem ersten Tor sei der SK Sturm stark im Spiel gewesen, sagt T...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Auf dem Pferd zu Hause
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!