Wahlarena Vier Stimmen zur Diskussion

In der Aula der Karl-Franzens Uni ging der letzte gemeinsame Auftritt aller Spitzenkandidaten über die Bühne. Vier Studenten resümieren über die Wahlarena.

Tobias Paar, Lehramt-Student: "Nagl war rhetorisch wohl am besten und hat seine Ansichten gut auf den Punkt gebracht. Entscheidung habe ich aber nach wie vor keine gefällt. Schade finde ich, dass die kleinen Parteien nicht öfter zu Wort gekommen sind."

David Knes

Antonia Wieland, Lehramt-Studentin: "Überrascht hat mich, dass sich die FPÖ als umweltbewusst präsentiert hat, davon merkt man sonst nichts. Ebenfalls überrascht hat mich, dass sich bis auf die FPÖ alle anderen für Integration ausgespprochen haben. Meine Entscheidung hab ich aber schon vorher getroffen gehabt - zu 90 Prozent."

David Knes

Mathias Schmidt, Jus-Student: "Ich glaube schon dass sich die Diskussion auf meine Entscheidung auswirkt, auch wenn ich immer noch unentschlossen bin. Nagl hat das ganze zu selbstverstädlich gesehen und war sich seiner Sache fast zu sicher. SPÖ und Grüne haben mesnchlich positiv überrascht, aber fachlich nicht überzeugt."

David Knes

Philipp Deutscher, Maschinenbau-Student: "Ich finde es gut, dass so etwas organisiert wurde. Ich denke solche Veranstaltungen sind wichtig. Ich habe davor nicht gewusst, wen ich wählen soll. Im Vergleich zum bisherigen Auftritt im Wahlkampf hat Ehmann kompetenter gewirkt, Elke Kahr dagegen weniger."

David Knes
1/4
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.