GrazAttacke mit Eisenstange, Tumult vor Szeneclub

Zehn Polizeistreifen waren im Einsatz, um einen teils brutalen Streit unter Nachtschwärmern zu schlichten. Drei verletzte Männer wurden in LKH Uniklinikum Graz gebracht. Auch die Tatwaffe tauchte auf.

Einsatz vor Szenetreff
Einsatz vor Szenetreff © LOCUSTmedia
 

Vor einem beliebten Club in der Grazer Kärntner Straße eskalierte in der Nacht auf Sonntag ein Streit. Resultat: Ein 22-jähriger und ein 25-jähriger Grazer wurden verletzt, ebenso ein türkischer Staatsbürger (31). Die Männer mussten im LKH behandelt werden.

Als die Polizei am Schauplatz eintraf, waren rund 30 Personen vor dem Lokal und auf der Fahrbahn. Ein Großteil war in eine verbale Auseinandersetzung verwickelt, aber es floss auch Blut. Die Beamten hatten alle Hände voll zu tun.

Wer schlug wen?

Bei seiner Befragung gab der 25-Jährige an, dass er seine Platzwunde am Hinterkopf vom 22-Jährigen hätte - dieser hätte ihn mit einer Eisenstange auf den Kopf geschlagen. 

Der Beschuldigte wiederum meinte, dass ihm ein Unbekannter mit der Faust ins Gesicht geschlagen habe. Und der 31-Jährige klagte, dass auch er mit einer Eisenstange attackiert worden sei - von einem Unbekannten.

Die Eisenstange wurde sicherstellt. Diese wird nun von den Spezialisten der Spurensicherung untersucht. 

Laut Ermittlungen waren "elf Personen aktiv am Raufhandel beteiligt". Sie werden angezeigt.

Polizei Die Tatwaffe
Die Tatwaffe © Polizei

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen