Graz-LendZwei Unfälle mit Fahrradlenkerinnen

Am Donnerstag ereigneten sich zwei Unfälle mit Fahrradfahrerinnen in Graz: Am Vormittag übersah ein Zusteller eine 67-jährige Radlerin, die schwer verletzt wurde. Am Nachmittag kollidierte eine 37-jährige Fahrradlenkerin mit einer 69-jährigen Fußgängerin. Diese wurde schwer verletzt.

Radfahrer
Wieder Unfall mit Radfahrer in Graz (Sujet) © Jürgen Fuchs
 

Eine Radfahrerin (67) aus Graz verletzte sich am Donnerstagvormittag bei einem Sturz schwer, nachdem sie gegen einen Lkw-Fahrer geprallt war. Der 51-jährige Lkw-Fahrer war unmittelbar vor der Radfahrerin auf die Fahrbahn getreten.

Der Unfallhergang stellt sich laut Polizei so dar: Die Grazerin war kurz nach 11 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Waagner Biro Straße unterwegs. Vor ihr hatte ein Lkw vor einem Gebäude angehalten, weil der Fahrer einen Kunden belieferte. Als der Lkw-Lenker wieder zurückkam um in die Führerkabine einzusteigen, übersah er die 67-Jährige, die gerade am Lkw vorbeifuhr.

Die Frau stürzte und verletzte sich dabei schwer. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde sie in das UKH eingeliefert.

Fahrradlenkerin kollidierte mit Fußgängerin

Am Nachmittag ereignete sich in der Sackstraße auf Höhe Schlossbergplatz ein weiterer Unfall mit einer Fahrradlenkerin: Gegen 15.15 Uhr überquerte eine 69-jährige Fußgängerin aus Graz die Sackstraße in Richtung Schloßbergplatz. Dabei dürfte sie die von links kommende 37-Jährige Radlerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung (sie war stadteinwärts unterwegs) übersehen haben. Es kam zu einer Kollision, wobei beide Frauen zu Sturz kamen. Während die 37-Jährige unverletzt blieb, wurde die 69-Jährige schwer im Bereich der Hüfte verletzt. Sie wurde nach medizinischer Erstbehandlung vom Roten Kreuz in das LKH Graz eingeliefert. 

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scherif
0
3
Lesenswert?

Mehr Fahrrad

wann wird endlich darauf geschaut, dass der Rad und Autoverkehr voneinander getrennt werden. Dieses Gefahrenpotential ist so groß und niemand unternimmt etwas dagegen!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.