Spaziergang mit Paula Diesmal Jakominiplatz

Gemütlich ist er nicht, der Jakominiplatz, aber sehr funktionell. Als Verkehrsknotenpunkt.

Als es noch das Stadttor gab, die Gründe davor kaufte dann der Spekulant Jacomini, der die Flächen später an wohlbetuchte Bürger weiterverkaufte.

Karl A. Kubinzky

Blick über den Jakominiplatz, als noch die Mariensäule, die vom Karmeliterplatz hierher versetzt wurde, dort stand.

Karl A. Kubinzky

Die "Elektrische" fuhr über den Jakominiplatz - ein Blick auf die Anfänge des Rondeaus.

Karl A. Kubinzky

Früher konnte man schön über den "Jacky" flanieren: Impression vom alten Jakominiplatz

Karl A. Kubinzky

Vom Jakominiplatz Blick Richtung Eisernes Tor.

Karl A. Kubinzky

Als der Verkehr noch aus guten alten Kutschen bestand - vor dem "Neuhof" oder auch "Alter Posthof" genannt am Jakominiplatz.

Karl A. Kubinzky

Caspar Andreas von Jacomini, aus seinem Namen wurde dann die Bezeichnung Jakomini. Jacomini wurde 1726 in der Grafschaft Görz geboren, war dann Postmeister in Cilli in der Untersteiermark, spekulierte mit Grundstücken, war Postmeister und Steuereinnehmer. Nach der Übersiedlung kaufte er großflächig Grundstücke in der Vorstadt, im heutigen Bezirk Jakomini, die er dann an wohlbetuchte Grazer Bürger weiterverkaufte, angeblich zu günstigen Preisen, aber unter der Bedingung, dass diese Grundstücke verbaut werden. Einige dieser Bauten sind bis heute erhalten.

Karl A. Kubinzky

Der Torbogen des wuchtige Neuhof des Herrn von Jacomini.

Fuchs

Noch ein Blick auf den Torbogen.

Fuchs

Der "Neuhof" wurde später dann als sogenanntes Steinfeldhaus bekannt.

Fuchs

Der Innenhof des Steinfeldhauses, früher Station für Postkutschen, heute finden sich hier Gastgärten.

Fuchs

Das "Englische Haus" in dem sich das Textilgeschäft Kraft befand, heute das Dorotheum.

Karl A. Kubinzky

Das "Englische Haus" mit Jugendstilfassade, die unter den Betonplatten des Dorotheums nicht erhalten blieben.

Karl A. Kubinzky

Der alte Jakominiplatz.

Karl A. Kubinzky

Das Dorotheum, früher das "Englische Haus".

Fuchs

Der alte Steirerhof, ein renommiertes Hotel, der 1989 abgerissen wurde.

Karl A. Kubinzky

So hieß das Hotel am Jakominiplatz bevor es zum "Steirerhof" wurde.

Karl A. Kubinzky

Der neue Steirerhof.

Fuchs

Der Springbrunnen vor dem neuen Steirerhof.

Fuchs

Das Scheiner-Haus von einst.

Karl A. Kubinzky

Das ehemaliges Scheiner-Haus.

Karl A. Kubinzky

Vorstadthäuser säumen auf der einen Seite den "Jacky".

Fuchs

Eckhaus Jakominiplatz/Klosterwiesgasse.

Fuchs

Das Rondeau.

Fuchs

Blick von oben.

Fuchs

Die Häuserzeile zwischen Jakoministraße und Schönaugasse.

Fuchs

Die Marktstände, neu geordnet bei der letzten Umgestaltung des Platzes.

Fuchs

Scmutzige Spur - der rote Teppich, Andenken an einen missglückten Versuchs, die Seitengasse des Jakominiplatzes zu beleben.

Fuchs
Fuchs
Fuchs
1/30
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.