Videos und FotosEröffnung: Schaulustige stürmten den Grazer Südgürtel

Der Südgürtel ist keine Baustelle mehr: Am Freitag wurde der neue Grazer Tunnel offiziell eröffnet, Schaulustige durften erstmals durchspazieren. Ab Samstag wird der Tunnel dann auch für Autofahrer geöffnet. Für den Festakt nahm die Politik im Puch 500 Platz.

Heute gehört der Tunnel den Fußgängern © Alexander Danner
 

Es sind Tage wie dieser, die Anrainer von Großbaustellen herbeisehnen. Wenn die Bagger abfahren und bekannte Persönlichkeiten Bänder durchschneiden. Am Freitag um 9.30 Uhr war es in Liebenau so weit:  Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bürgermeister Siegfried Nagl und Verkehrslandesrat Anton Lang führten die lange Gästeliste an, eine Schar, die eine Mega-Baustelle beendete.

Bevor am  Samstag dann die ersten Autolenker gemeinsam mit 25.000 anderen durch den neuen Tunnel in Graz brausen können, stahl ein Puch-Schammerl allen die Show.

UMFRAGE

Braucht Graz weitere Tunnel-Projekte?

 

Der Oldtimer von Peter Piffl-Perčević (ÖVP) diente als Test- und Festwagen am Freitag. Sehen Sie selbst:

Südgürtel: Autofahren fünf Meter unter dem Grundwasser

Der Südgürtel – die vierspurige, eineinhalb Kilometer lange Untertunnelung zwischen Liebenauer Gürtel und Puntigamer Straße – wird für den Verkehr offiziell freigegeben. Am Nachmittag lädt die Stadt zum Tag des offenen Tunnels, und ab morgen ist es dann aber endgültig so weit.

Fotoserie: Volksfest im Tunnel

Klicken Sie sich durch die Party. So viel gute Laune verbreitet ein Tunnel (ohne Autos)

Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
Alexander Danner
1/17

Dann dürfte sich die Verkehrssituation in der Stadt gravierend verändern. Immerhin fahren täglich rund 25.000 Autos nicht mehr 20 Minuten lang im Stop-and-go-Modus durchs Wohngebiet, sondern benötigen für die Strecke nur zwei Minuten bei konstanten 60 km/h.

Fotoserie: Die Tunnel-Freigabe

Bürgermeister Siegfried Nagl bei seiner Eröffnungsrede. Die Stadt steuerte 25 Millionen zum 167 Millionen-Euro-Projekt bei.

(c) Alexander Danner

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer

(c) Alexander Danner

Verkehrslandesrat Anton Lang

(c) Alexander Danner

Gemeinderat Peter Piffl-Percevic mit Bürgermeister Siegfried Nagl vor der Premierenfahrt

(c) Alexander Danner

Segnung des Tunnels durch Pfarrer Alois Sosterič.

(c) Alexander Danner

Klicken Sie sich durch die prominent besetzte Eröffnungsfeier

(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
(c) Alexander Danner
1/30

Das 167-Millionen-Euro-Projekt (mit Parks und Ablösen etc.) das die Stadt seit 2014 in Atem hält, hat also auch die letzten Checks und Tests bestanden. Feuerproben, ein fingierter Unfalleinsatz und auch das Baustellenmanagement funktionierten über weite Strecken reibungslos.

Tag der offenen Tür

Am heutigen Freitag kann man zwischen 13.30 und 18 Uhr durch den fertigen Tunnel spazieren. Es gibt Infos zum Bau, zur technischen Ausstattung, aber auch Musik und Kinderprogramm. Per Bus (Linien 34, 64, 74) kommt man zu den Eingangsportalen. Mehr Infos:
www.suedguertel.steiermark.at

"Ich habe selten erlebt, dass die Anrainer einer Baustelle so großartig waren", ist auch der Projektleiter der Verkehrsabteilung des Landes, Michael Rappold, erleichtert. Am heutigen Nachmittag wird er noch einmal mit den Anrainern zusammentreffen und den Tunnel besichtigen.

Mit Puch-Schammerl durch den Südgürtel

Die Baustelle selbst bereitet ihm keinen Stress mehr, wir "sind voll im Plan gewesen, der Tunnel ist bereit für den Verkehr".

Bis zur offiziellen Eröffnung der insgesamt fünf Hektar großen Grünflächen, die auf dem Dach der Unterflurtrasse entstanden sind, muss man sich hingegen noch ein wenig gedulden. Bis zum Herbst wird noch daran gearbeitet, schon jetzt zahlt es sich aber aus vorbei-zuschauen.

Die erste Rad-Tour durch den Südgürtel

Herzstück der neuen Grünachse durch Liebenau ist der zwei Hektar große Trassenpark. Erste Spielgeräte wurden bereits aufgestellt, rund 5000 Gewächse gepflanzt, Bankerl entlang der Wege und Holzpodeste laden zum Sitzen. Flächen für "Urban Gardening" sind ebenso eingeplant wie eine große multifunktionale Wiese. Das neue Grün im Süden von Graz schlägt mit 1,4 Millionen Euro zu Buche.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Reipsi
0
1
Lesenswert?

Jetzt kommt

hoffentlich der Ostgürtel dran !

Antworten
zyni
11
3
Lesenswert?

Unverständlich,

der Tunnel ist fertig und wird noch immer blockiert.

Antworten
brunnholzer
1
9
Lesenswert?

PLÖDLER

Bei so einem Projekt wirst du es hoffentlich erwarten können .

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.