Tuntenball 20172500 Gäste feierten die schrillste Ballnacht der Steiermark

Willkommen in einer anderen Welt. Ein besonders schräges Fest machte die letzte Nacht in der Landeshauptstadt zum Tag. Das war der Tuntenball 2017.

© Jürgen Fuchs
 

Punkt 19.30 Uhr haben die Security-Mitarbeiter am Samstagabend die Türen zum Grazer Congress geöffnet. Es war diesmal aber nicht nur das Tor zu einem der schönsten Veranstaltungssäle der Stadt, sondern vor allem das Tor zu einer anderen Welt. Der schwul-lesbische Verein "RosaLila PantherInnen" hat zum traditionellen Tuntenball geladen - heuer unter dem Motto "Night Of Stars - Come out, get out".

Klar, dass sich bei diesem Thema besonders viele Stars und Sternchen am roten, pardon ... in diesem Fall violetten Teppich tummelten. Verkleidet natürlich. Wobei, ob echte VIPs oder nur im Kostüm - das ist am schrillsten Event der Landeshauptstadt ohnehin egal. Wie Promis werden hier alle behandelt, betonte Veranstalter Joe Niedermayer. Daher gibt es auch keine VIP-Tische - und den Hollywood-Glamour für jedermann. Und jederfrau.

Tuntenball 2017: Die ersten Bilder vom schrägen Treiben

2500 Gäste sind am Abend in den Grazer Congress gekommen - umdie schrägste Veranstaltung der Landeshauptstadt gemeinsam zu feiern.

Jürgen Fuchs

Das sind die ersten Impressionen. Klicken Sie sich durch die Bilder.

Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
1/26

Und doch feierten einige bekannte Gesichter mit - darunter die ORF-Moderatoren Alfons Haider und Christoph Feurstein, Politiker wie Werner Kogler und Mario Lindner.

Party vor dem Ball

Nicht alle Gäste wollten solange warten, bis der Ball offiziell eröffnet. Nicht wenige gaben zu, dass sie schon vorab privat gefeiert haben. Besonders exzessiv hat das offenbar die ehemalige Miss Tuntenball Madame Fatalia Fatal Kajal getan.

Dragqueen Madame Fatalia Fatal Kajal feierte schon vorab Foto © Johannes Repelnig

Mit etwa 60 Gästen hat sie sich ein Lokal in der Grazer Innenstadt angemietet - und ist im Anschluss mit einer eigens organisierten Straßenbahn samt Bands durch die Stadt gekurvt.

Beim Tuntenball ist jeder ein Star

Fix war für die Gäste jedenfalls, dass Roman Schneeberger, künstlerischer Leiter des Balles, vorab nicht zu viel versprochen hatte. Er betonte ja, dass sich "die Ballgäste auf ein überdimensionales Filmset" freuen dürfen.

Tuntenball 2017: So schrill tanzt Graz durch die Nacht

Kaum war die Eröffnung vorbei, wollten die Gäste am Tuntenball feiern.

Jürgen Fuchs

Kein Wunder, einige hatten monatelang an ihren Kostümen gearbeitet.

Jürgen Fuchs

Aber sehen Sie selbst ...

Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
1/32

Damit meinte er unter anderem den "Walk of Queer-Fame", der 100 Sterne lang ist und die Namen von homosexuellen Stars und Ikonen der Szene trägt.

Tuntenball 2017: Die Partynacht geht weiter

Die Tunten in Graz machen die Nacht weiterhin zum Tag - und an die 100 Künstler sorgen für die richtige Stimmung.

Jürgen Fuchs

Kein Wunder, dass da ausgelassen gefeiert wird ...

Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
1/27

Das Motto ließ darüber hinaus allerdings auch Luft für viele Interpretationen. Daher waren auch etwas andere Stars am Abend Thema - Sterne und Planeten nämlich, die sich auf zahlreichen Kostümen finden.

Eine Million Glitzersterne

Das galt auch für die Deko. In den Stefaniensaal wurde für diesen einen Abend ein Sternenhimmel gezaubert - mit einer Million Glitzersternen.

Und dann waren da noch die Bilder von etwa 20 Planeten, die das Konzept des Balles abrundeten.

Tuntenball 2017: Diese Kostüme können sich sehen lassen

2500 Gäste und eine laaaaange Nacht - das ist der Tuntenball 2017.

Johannes Repelnik

Die Balltiger jedenfalls präsentierten sich von ihrer besten Seite.

Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
1/28

Im Laufe des Abends warteten auf die etwa 2500 Gäste zahlreiche Highlights - darunter die Polonaise, die Wahl zur Miss Tuntenball oder die Prämierung des besten Kostüms. Und natürlich eine schrille Mitternachtseinlage.

Die "Goldene Panthera"

Ein Highlight des Abends war darüber hinaus die Verleihuung der „Goldenen Panthera“ an einen Herren namens Adam.

Adam wurde am Tuntenball geehrt - ein freizügiges und schrilles Fest wie in Graz wäre in seiner Heimat, dem Irak, nicht möglich Foto © Johannes Repelnig

Adam ist aus dem Irak und musste aufgrund seiner Homosexualität aus seinem Heimatland flüchten.

Tuntenball 2017: Extravagante Einlagen begeistern die Gäste

Von der Eröffnung über die Wahl zur Miss Tuntenball bis zur Mitternachtseinlage.

Johannes Repelnik

Der Tuntenball ist mehr als bloß schrille Kostüme ...

Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
1/15

„Im Irak hatte seine Liebe keinen Platz, in Österreich hat er nun Zuflucht gefunden. Ein besonderer junger Mann, der aller Gegenwehr zum Trotz nun offen zu seiner Liebe steht.“, so Tuntenball-Macher Joe Niedermayer.

Tuntenball 2017: Die Bilder einer schrägen Ballnacht

Vom zuckerlrosa Torten-Kostüm bis zum klassischen Anzug.

Jürgen Fuchs

Am Tuntenball ist alles erlaubt - wie diese Bilder eindrucksvoll beweisen.

Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
1/13

Nach einer langen und lebensgefährlichen Flucht, die ihn über die Türkei nach Griechenland, weiter über Bulgarien und Serbien bis nach Wien brachte, fand er in Österreich Akzeptanz für seine sexuelle Orientierung und damit ein neues Lebensgefühl.

Tuntenball 2017: Eine lange Nacht neigt sich dem Ende zu

Traditionell wird beim Tuntenball bis 6 Uhr gefeiert.

Johannes Repelnik

Und auch diesmal gab es für die Gäste so viel zu sehen, dass sie einfach nicht nach Hause wollten.

Johannes Repelnik

Für Sie bedeutet das: Noch mehr Bilder vom Tuntenball im Grazer Congress ...

Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
Johannes Repelnik
1/30

Adam freute sich über den Preis – und seine neue Heimat: „Hier kann ich sein, wie ich bin. Ich hätte mir früher nie vorstellen können, offen über Homosexualität zu sprechen. In meiner Heimat musste ich meine Liebe immer verstecken. Jetzt zum Glück nicht mehr.“

Im Sinne dieser Toleranz und Gleichberechtigung wurde dann bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

Kommentare (1)

Kommentieren
Ichweissetwas
0
0
Lesenswert?

Endlich einmal zeigen können,

wer oder was wirklich, in einem steckt.......

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.