24 ° C
Graz

Dopingpaar: US-Ermittler im Anflug

Das Oberlandesgericht Graz bestätigt Erstentscheid: Das in Kärnten verhaftete Ehepaar aus Slowenien soll an die USA ausgeliefert werden. Anwalt hofft auf Verhandlungen. Fußfesseln möglich.

© APA
 

Gefasst haben in der Klagenfurter Justizanstalt ein 36-jähriger Slowene und seine um drei Jahre jüngere Gattin die befürchtete Entscheidung des Oberlandesgerichtes Graz aufgenommen: Auslieferung an die amerikanische Justiz.

Wie mehrmals ausführlich berichtet, wurden die Eltern von drei Kindern am 27. Dezember des Vorjahres von Dopingfahndern des Bundeskriminalamtes in ihrer Millionenvilla in Bad Kleinkirchheim verhaftet. Der Grund: ein Auslieferungsantrag der US-Justiz, in dem den Slowenen weltweiter Handel mit verbotenen Dopingmitteln vorgeworfen wird. Angenommener Gewinn: 40 Millionen Euro.

In erster Instanz hat das Landesgericht Klagenfurt dem Auslieferungsantrag zugestimmt. Roland Grilc, Klagenfurter Anwalt des Duos, legte Beschwerde ein. Jetzt hat das Oberlandesgericht Graz laut dessen Sprecher Ulrich Leitner den Entscheid bestätigt: "Das letzte Wort hat die Justizministerin", sagt Roland Grilc. Er kämpft nun auf zwei Ebenen für das Ehepaar. "Vertreter der amerikanischen Justiz werden nach Kärnten kommen. Nach US-Recht ist die Zahlung einer Geldstrafe möglich, um die angedrohte Strafe von 40 Jahren Haft zu reduzieren", betont Grilc. Und der Anwalt hofft, dass seine Mandanten die Chance bekommen, die Auslieferungshaft im "Hausarrest" in ihrer Kirchheimer Villa verbringen zu können. "Rechtlich ist es möglich, für solche Fälle elektronische Fußfesseln zu erlauben. Die entsprechende Entscheidung liegt jetzt beim Obersten Gerichtshof. Ich hoffe, dass mein Antrag bald behandelt wird", sagt Grilc.

Generell sei die psychische Verfassung der Slowenen jetzt besser, als in den ersten Tagen nach der für sie überraschenden Verhaftung. Grilc hatte wiederholt betont, dass alle Fakten bereits seit Jahren bekannt waren.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.