Kokain für 1,4 Millionen Euro"Schneelieferung" für Schladming: Dealer verhaftet

Der oberösterreichischen Polizei gingen im Dezember 2017 drei bosnisch-deutsche Dealer ins Netz, die vier Kilo Kokain nach Schladming verkaufen wollten. Der Zugriff erfolgte in einer Tiefgarage.

© APA
 

Schnee nach Schladming zu liefern, das klingt ein wenig wie Eulen nach Athen zu tragen. Nicht so in diesem Fall - ist die Rede doch von Kokain. Und zwar in rauen Mengen. Einem Bericht der "Kronen Zeitung" zufolge haben zwei bosnisch-stämmige Deutsche vier Kilo "Koks" um 160.000 Euro bzw. einem geschätzten Straßenverkaufswert von rund 1,4 Millionen Euro in die steirische WM-Stadt geliefert.

Das Trio - eine Frau und zwei Männer, die sich als Nobel-Urlauber getarnt hatten - soll kurz vor Weihnachten mit einem teuren Miet-BMW in Schladming eingetroffen sein, im Gepäck eine riesige "Schneelieferung". Laut Krone.at schlugen dann verdeckte Suchtgift-Ermittler aus Oberösterreich zu: Kurz, nachdem sich die drei Großdealer mit heimischen "Händlern" in der Bar eines Schladminger Nobelhotels getroffen hatten, klickten bei der Übergabe in einer Parkgarage die Handschellen für die Frau und ihre beiden Komplizen.

Den Hinweis dürfte jemand aus dem Umfeld der "Geschäftspartner" gegeben haben.

Die Verdächtigen sitzen nun im Ried im Innkreis (Oberösterreich) in Untersuchungshaft.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.