Rettungshubschrauber im EinsatzEnnstal: Zwei Skifahrer verunglückt

Aufgrund der vielen Skiunfälle im Winter sind nun zwei Hubschrauber in Niederöblarn stationiert.

Der C 14 im Einsatz
Der C 14 im Einsatz © KlZ/Gernot Eder
 

Gleich zu zwei Einsätzen wurde am Freitag der Rettungshubschrauber C 14 gerufen: Am Hauser-Kaibling kam eine 20 Jahre alte Skifahrerin zu Sturz und erlitt dabei eine Gehirnerschütterung. Sie wurde in das DKH Schladming gebracht. C 14-Ärztin Judith Höfer: "Die Pistenretter waren sehr schnell am Unfallort, die Rettungskette hat sehr gut funktioniert." Doch auch die Vorsicht der 20-Jährigen dürfte wesentlich dazu beigetragen haben, dass sie keine schweren Verletzungen davon trug. Höfer: "Wenn die junge Frau keinen Helm getragen hätte, wäre der Unfall schlimmer ausgegangen." Auch auf der Planneralm war der C 14 im Einsatz - um einen Skifahrer mit einem offenen Oberschenkelhalsbruch ins Spital zu fliegen.

Um verunglückte Skifahrer, aber auch die Bewohner der westlichen Obersteiermark ärztlich gut versorgen zu können, hat der Öamtc derzeit zwei Rettungshubschrauber in Öblarn stationiert: "Die eine Mannschaft ist von 7 bis 19 Uhr im Einsatz, die zweite von 10 bis 22 Uhr", erläutert die C 14-Ärztin. Sobald es dunkel wird, werden Nachtsichtgeräte eingesetzt.