Neue Vorwürfe Ski-Trainer in Schladming suspendiert

Der Ausbildner (nicht von der Ski NMS) soll einen Schüler begrapscht und gebeten haben, sich auszuziehen. Schule zog sofort die Notbremse. Bürgermeister bittet mittlerweile zur Info-Veranstaltung. Auch Klasnic soll helfen.

VORBERICHTERSTATTUNG ALPINE SKI -WM SCHLADMING 2013: LUFTAUFNAHME SCHLADMING
Aufregung um Trainer in Schladming (Archivbild) © Barbara Gindl
 

Am Rande der Recherchen über angebliche Übergriffe in den 1990ern in der Ski-NMS Schladming taucht ein aktueller Fall auf. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Leoben, Carolin Weißenbacher bestätigt Erhebungen der Polizei Schladming.

Am 21. November soll ein Ski-Ausbildner der Akademie einem Schüler versucht haben, zwischen die Beine zu greifen, ihm am Oberschenkel betatscht und gebeten haben, sich auszuziehen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Der Schüler hat seinen Eltern davon erzählt. Der Trainer wurde zur Rede gestellt und infolge vom Landesschulrat sofort dienstfrei gestellt.

"Wir verurteilen jede Form von Missbrauch und haben alle Hebel in Bewegung gesetzt: Wir betreiben eine aktive Aufklärung", so die Stellungnahme von Schulleiter Franz Schaffer.

Bürgermeister Jürgen Winter betonte, alle Vorwürfe würden "unter zur Hilfenahme von externen Experten geprüft, mit den verantwortlichen Stellen besprochen, abgestimmt und transparent behandelt und geklärt". Man vermittle auch gerne Rechtsbeistand (siehe Infobox).

Winter will "alle Eltern und Schüler der Schladminger Schulen zu einer Informationsveranstaltung am kommenden Mittwoch einladen". Diese findet am 13. Dezember um 8 Uhr im Congress statt. Auch Ursula Lackner steirische Schullandesrätin hat Hilfe zugesagt.

Hilfe und Rat für Betroffene

Gewaltschutzzentrum: 0316/77 41 99
(täglich von 8-16 Uhr und in Notfällen bis 22 Uhr)

Opferschutz: Waltraud Klasnic
waltraud.klasnic@opfer-schutz.at
0 664/38 35 260

Krisenhandy für Schulen unter
0664/80 345 55 665 (werktags 8 bis 18 Uhr).

Oder über die Anwälte (Causa Schladming):
Hohenberg Strauss Buchbauer
kanzlei@hohenberg.at
0316/38 36 36

Rechtsanwalt Hans-Moritz Pott
office@advokatur.co.at
03687/23 947

Rechtsanwältin Mag. Sigrun List
office@ra-list.at
06225/28 268

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.