SolidaritätNach Unwettern: Hilfe aus allen Teilen der Steiermark

Gelebte Solidarität: Feuerwehren aus der Südoststeiermark unterstützen heute ihre Kameraden im Norden, die mittlerweile schon tagelang im Unwettereinsatz sind.

Mehr als 100 Einsatzkräfte kamen aus Feldbach und Fürstenfeld zum Hilfseinsatz nach Liezen. © BFV Feldbach
 

Bange Blicke zum Himmel in der Obersteiermark: Zwar dürfte es heute mit den Gewittern vorbei sein, doch allein weiterer Regen könnte die Situation im Wölzertal sowie rund um Öblarn und Donnersbachwald wieder weiter zuspitzen.

Doch auch die Hilfe ist groß: Bereits während der Woche bekamen die Feuerwehren Unterstützung von ihren Kameraden aus Hartberg, Graz-Umgebung, Radkersburg und Leibnitz. Heute kommen Katastrophenhilfsdienste aus Fürstenfeld und Feldbach. "Wir sind für alles gerüstet", betont Franz Fink vom Bereichsfeuerwehrverband Feldbach, "egal ob neuerliche Regengüsse über die Obersteiermark hinwegziehen oder die Aufräumearbeiten weitergehen können."

 

 

Doch auch die Dankbarkeit der Betroffenen ist groß: "Kinder haben für uns Kuchen und Mehlspeise gebacken, das war einfach beeindruckend", schilderte ein Feuerwehrmann bewegt.

 

Statt sich am Wochenende zu entspannen, sind viele Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren seit 6.30 Uhr mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Insgesamt stehen derzeit 35 Feuerwehren mit 209 Mann mit 69 Fahrzeugen im Katastropheneinsatz. Allein von den Bezirksfeuerwehren Feldbach und Fürstenfeld sind über 100 Personen im Hilfseinsatz im Bezirk Liezen.

Sölk: Aufräumarbeiten und Vorbereitung auf neue Unwetter

Volker Hanny, zuständig für den KHD-Dienst in der Steiermark betont die professionelle Arbeit der Einsatzleitungen direkt vor Ort: "Durch die gute Vorbereitung konnten die KHD-Bereitschaften nach ihrem Eintreffen sofort die Arbeit aufnehmen. So wurde wertvolle Zeit gespart und die Hilfe konnte unmittelbar nach dem Eintreffen im Einsatzgebiet anlaufen. Die Früchte der zahlreichen Übungen und Vorbereitungsmaßnahmen der vergangenen Jahre können jetzt geerntet werden."

Und Albert Kern, Landesfeuerwehrkommandant der Steiermark, dankt den Tausenden Einsatzkräften: "Es ist beeindruckend zu sehen, wie gut unser Feuerwehrsystem funktioniert. Durch die gegenseitige Hilfe konnte anforderungsgerecht rasch und zielorientiert geholfen werden. Ich bedanke mich im Besonderen bei allen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern, die in den vergangenen Tagen unermüdlich im Einsatz gestanden sind und das Gemeinwohl über ihr eigenes gestellt haben“.

Morgendliche Einsatzbesprechung. Foto © BFV Liezen / Schlüßlmayr

Bundesheer im Einsatz

140 Soldaten den Bundesheeres helfen beim Aufräumen und beim Wiederaufbau im Ennstal. Seit Freitag arbeiten 80 weitere Pioniere im Murtal - zum Teil unter schwierigsten Bedingungen:

Murtal und Ennstal: Bilder vom schwierigen Einsatz der Heeres-Pioniere

140 Soldaten den Bundesheeres helfen beim Aufräumen und beim Wiederaufbau im Ennstal. Seit Freitag arbeiten 80 weitere Pioniere im Murtal (siehe Bild)

(c) BMLVS/GREBIEN (Wolfgang Grebien)

Die Arbeit erfolgt oftmals im tiefen, strömenden Wasser unter schwierigsten Bedingungen

(c) BMLVS/GREBIEN (Wolfgang Grebien)

Auf einer Länge von 30 Kilometern müssen Verklausungen gelöst werden

(c) BMLVS/GREBIEN (Wolfgang Grebien)

Arbeit zwischen Oberzeiring und Oberwölz

(c) BMLVS/GREBIEN (Wolfgang Grebien)

Pionier-Arbeit im Sölktal

(c) APA/BMLVS/WOLFGANG GREBIEN (WOLFGANG GREBIEN)

Pionier-Arbeit im Sölktal

(c) APA/BMLVS/WOLFGANG GREBIEN (WOLFGANG GREBIEN)
1/6

Nach dem schweren Gewitter am Donnerstagabend hatte es am Freitag erneut heftig geregnet und Ortsteile im Ennstal standen unter Wasser. In Großsölk waren 160 Feuerwehrleute bei Aufräumarbeiten im Einsatz. Hier einige Bilder:

Großsölk: Aufräumen bei extremen Bedingungen

Aufräumen in Großsölk

Auch die Einsatzleiter Gerhard Pötsch (Bezirk), Thomas Fessl und Gerd Bartl sind Vor Ort bei der Lagebesprechung und Koordinierung der Einsätze.

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen

Aufräumen in Großsölk

BFV Liezen
1/10

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.