Skigebiete im ÜberblickWo jetzt noch Pistengaudi angesagt ist

Bis dato haben steirische Skigebiete ein Plus von 14 Prozent zum Vorjahr. Wo die Lifte wie lange fahren und was die Betreiber heuer sagen.

Manche Lifte fahren sogar bis Sonntag nach Ostern
Manche Lifte fahren sogar bis Sonntag nach Ostern © Fotolia
 

Auch ganze Winter machen halbe-halbe. Zum Beispiel beim aktuellen Wetter: Während in Tallagen und im Süden der Steiermark schon der Frühling Einzug hielt, meldet sich ab morgen auf den obersteirischen Bergen der Winter mit Schneefall ab 1000 Meter zurück. Halbe-halbe heißt es derzeit bei der Zahl geöffneter Skigebiete. Gut zwei Dutzend haben schon geschlossen, neun fahren noch bis übermorgen, Sonntag, der Rest noch länger.
„Vom Schnee her wäre der Betrieb länger möglich, aber bei uns hat es keinen Sinn mehr, weil Skifahrer ausbleiben, wenn’s wärmer wird“, erklärt Hochwechsellifte-Betreiber Andreas Schwengerer, warum sich die Lifte im Joglland nicht mehr drehen. Generell spricht er von einer „ausgezeichneten Saison im Vergleich zum Vorjahr“ und von „einer Saison im oberen Durchschnitt im 20-Jahre-Vergleich“. Damit trifft Schwengerer den Tenor in vielen kleineren Skigebieten, die unisono von einer „sehr zufriedenstellenden Saison, bei der auch der Winter mit Kälte und Schnee mitgespielt hat“, sprechen.


Alle steirischen Skigebiete zusammen lagen Ende Jänner bei 14 Prozent plus (Umsätze und Tageskigäste), sagt Seilbahner-Obmann und Hauser-Kaibling-Boss Arthur Moser. Er geht nach ersten Februar-Zahlen davon aus, dass der Winter mit zweistelligem Plus abgeschlossen werde.

Die Saisonschlusszeiten zum Herunterladen


Wobei es im Vergleich zum Vorjahr einen Nachteil gibt: die späten Ostern Mitte April. „Frühe Osterferien sind für Skigebiete immer besser“, weiß Moser, weshalb jene Gebiete, die noch offen haben, im Einzelfall abwägen müssten, ob sie bis Ostern durchziehen. „Das hängt stark vom Wetter ab, aber auch davon, woher die Skigäste kommen.“


So kommt „Ostern für den Präbichl zu spät“, wie Johann Roth sagt, „weil bei unserer starken Gästegruppe aus dem Großraum Graz die Frühlingskonkurrenz zu groß ist“. Ähnliches berichtet Stuhleck-Boss Fabrice Girardoni: „Wir sind ein stark von Tagesgästen frequentiertes Gebiet, da hat der Betrieb zu Ostern keinen Sinn mehr.“


Während Karl Fussi am Kreischberg am 2. April schließt, hat er „wegen der noch immer ausgezeichneten Pisten entgegen früheren Plänen beschlossen, am Lachtal über die Osterferien doch zu fahren“. Bei den Sonnbergliften in Wald am Schoberpass (wo die Lifte derzeit stehen) überlegt man, „sollte der Schnee passen“, ebenfalls nochmals aufzusperren.

Zahlen und Fakten

45,6 Millionen Euro Kassenumsatz haben die steirischen Skigebiete bis Ende Jänner 2017 erzielt (bei 1,7 Millionen Tagesskifahrern). Das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 14 Prozent. Im Februar dürfte das Plus sechs Prozent betragen, über die Gesamtsaison wird es zweistellig sein.


Indes will man auf der Planneralm sogar bis Freitag nach Ostern fahren, „weil sich da eine große Gästegruppe aus Bremen angesagt hat“. Auch auf der Reiteralm und der Planai fahren die Lifte bis Sonntag nach Ostern, „weil viele deutsche Gäste noch so lange hier sind“, wie Planai-Boss Georg Bliem sagt. Er spricht – wie manche anderen obersteirischen Skigebiete auch – von der „besten Saison aller Zeiten“. „Bei der neuen Burgstallalmbahn haben wir mit 550.000 Fahrten gerechnet – da werden wir auf 800.000 kommen.“


Mit Frau Holles Arbeit nicht so gesegnet waren die Skigebiete im Süden und im Murtal. „Bei uns haben sich Investitionen in die Schneesicherheit umso mehr bezahlt gemacht“, sagen Thomas Hopf (Gaaler Lifte) und Karl Schmidhofer, der mit der Grebenzen „schon im Jahr zwei nach der Sanierung wieder ein ausgeglichenes Ergebnis geschafft“ hat.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

luffygc
0
0
Lesenswert?

Offen ??

Welche Gebiete haben jetzt wirklich noch offen ???

Antworten
luffygc
0
0
Lesenswert?

alles klar !!

Hob grod die pdf g'sehn !!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.