Bis an die Grenzen laufen

Thomas Lichtscheid (25) lief von Bad Aussee nach Eisenerz.

 

LAUFSPORT. Es war einmal ein Hobbyläufer. So könnte diese Geschichte anfangen. Thomas Lichtscheid lief nur zum Spaß, eher kurze Distanzen, "nix Dramatisches". Über Laufmagazine stieß er dann auf den Begriff "Ultralauf" - da war ihm klar: Das ist seins.

Nach knapp zehn Monaten Training hat der Bad Ausseer Krankenpfleger jetzt sein erstes Projekt abgeschlossen: Um vier Uhr früh brach er in Bad Aussee auf und lief bis nach Eisenerz, seinen Heimatort, wo er einst als hoffnungsvoller Langläufer die Skihauptschule besucht hatte. Von den Seen zum Eisen - deshalb auch der Titel seines Abenteuers "Iron-Lake 100." Insgesamt waren es dann sogar 113 Kilometer, die er in 12:59 Stunden absolvierte. Dass ihn in Eisenerz 30 Fans aus Familie, Freunden und Bekannten überraschten, hat ihn fast umgehauen.

"Für 2014 tüftle ich schon an neuen Projekten", sagt Lichtscheid und verrät ein paar Details. "Bad Aussee gilt ja als Mittelpunkt Österreichs. Ich möchte versuchen, von hier an die Staatsgrenzen zu laufen. In den Norden und in den Süden, das müssten so jeweils 200 Kilometer sein." Verbinden will er das mit dem Charity- und Benefizgedanken.

In die etablierte Szene der Ultraläufer (zum Vergleich: österreichischer Zwölf-Stundenrekord 144,88 Kilometer) will er nicht einsteigen. Einen Start beim 24-Stunden-Lauf in Irdning kann er sich hingegen vorstellen. Denn auch da kann man an seine Grenzen laufen. CHRISTOPH HEIGL

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.