Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 10:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wo das Glück zur Schule gehört Kampf ums Geld geht vor Gericht weiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Frauental und Umgebung Nächster Artikel Wo das Glück zur Schule gehört Kampf ums Geld geht vor Gericht weiter
    Zuletzt aktualisiert: 19.08.2010 um 12:21 UhrKommentare

    Hartnäckige Anruferinnen

    Sie beschränken sich nicht auf einen einzigen Telefonkontakt, sondern bleiben beinhart dran: Geschäftemacher versuchen - vor allem älteren Menschen - die Kontodaten zu entlocken.

    Die 85-jährige Frauentalerin hatte bereits von einem Bekannten gehört, dass wieder eine Firma ihr Unwesen treibt und außerdem in der Kleinen Zeitung von der "Abzocke per Telefon" gelesen. Sie war deshalb gewarnt. "Ich habe meine Kontodaten trotz mehrmaliger Aufforderung nicht bekannt gegeben", so die Frau. "Am Dienstag Vormittag bin ich nämlich von einer mir unbekannten Person am Festnetz angerufen worden, dass ich spätestens in zwei Tagen ein Paket voller ausgefüllter Lottoscheine erhalten werde. Sie benötige dringend meine Kontonummer, damit sie mir dann den Gewinn überweisen kann. Ich hätte überhaupt keine Mühe und Kosten, sondern würde nur profitieren."

    Was die Frauentalerin wundert, ist, dass der Anruferin Name und Adresse bekannt waren: "Aus dem Telefonbuch kann sie meine Anschrift nicht haben, dort scheint mein Name nämlich nicht auf." Sie nehme auch nicht an Gewinnspielen oder Werbefahrten teil.

    Neue Variante

    Die 85-Jährige erklärte schon während des ersten Anrufes, dass sie an einem derartigen Gewinn nicht interessiert sei und ihre Kontodaten auf keinen Fall weitergeben werde. "Doch schon ein paar Stunden später wurde ich nochmals kontaktiert", so die Frauentalerin. "Wieder war eine Frau am Telefon und hat mir erklärt, dass sie mich anrufe, weil ich ihrer Kollegin meine Daten nicht gegeben habe, sie aber einen Gewinnschein vollständig ausfüllen müsse. Ich solle doch nicht so dumm sein und mir das Geld entgehen lassen." Und wieder hat die Frauentalerin klugerweise verweigert.

    Wie berichtet, sind Konsumentenschützern der Arbeiterkammer derzeit rund 40 Firmen bekannt, die per Telefon versuchen, an die Kontodaten von meist älteren Personen zu kommen. "Die Variante mit dem Paket voller Lottoscheine ist allerdings neu", erklärt Bettina Schrittwieser von der AK. Sie warnt davor, Kontodaten per Telefon bekannt zu geben, "das sollte man nie tun, gleichgültig, worum es geht."

    LYDIA LASUTSCHENKO

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Samstag, 04. Oktober 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8523 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!