Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 17:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Soboth: Vermisster Schwammerlsucher gefunden Hochbetrieb auf den Straßenbaustellen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Deutschlandsberg Nächster Artikel Soboth: Vermisster Schwammerlsucher gefunden Hochbetrieb auf den Straßenbaustellen
    Zuletzt aktualisiert: 10.04.2012 um 17:56 UhrKommentare

    Die Steirer geben in Linz den Ton an

    Am Mittwoch startet in Linz die neue Serie des "Casino Grand Prix". 500 Pferde sind dabei, die Steirer diktieren das Geschehen.

    Mario Bichler

    Foto © GEPAMario Bichler

    In Linz beginnt's vielleicht, aber die Musik spielt in der Steiermark. Das Steirerland ist im österreichischen Reitsport das Nonplusultra - auch wenn mit dem "Casino Grand Prix" die bedeutendste Serie im heimischen Springreitsport in Linz losgeht. Immerhin kommt mit Mario Bichler der Titelverteidiger aus der Steiermark und zwei der fünf Springen finden auf weiß-grünem Boden statt.

    "Ich bin bereit und will den Titel verteidigen", sagt Bichler, der wieder mit seinem Sieger-Schimmel "Carrion De Los Condes" ins Rennen gehen wird. Die Winterpause hat der 33-Jährige genutzt, um sein Domizil in Fürstenfeld auszubauen und seine Pferde auf die neue Saison vorzubereiten. Bichler wird mit vier Pferden nach Linz reisen, um sein Glück zu versuchen; aber die Konkurrenz ist stark: "Wer heuer die härtesten Gegner sein werden, kann man natürlich erst nach dem Auftakt sagen. Aber Anton Martin Bauer und Markus Saurugg werden sicherlich wieder vorne dabei sein."

    Farrach und Co.

    Gesprungen wird auf steirischem Boden Ende Juni in Farrach und beim Finale im August. Das letzte Turnier wurde dem RFV Preding zugesprochen. In der 25-jährigen Geschichte des "Casino Grand Prix" wird zum vierten Mal in der Südsteiermark gesprungen, in Farrach bereits zum 20. Mal.

    GEORG MICHL

    Mehr Deutschlandsberg

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Die Prominenz ist im Anrollen 

      Die Prominenz ist im Anrollen

       

      KLEINE.tv

      Bitteres Aus für Huber/Seidl beim Heimturnier

      Bitteres Aus für die beiden Lokalmatadore Xandi Huber und Robin Seidl be...Noch nicht bewertet

       




      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!