Prozess in GrazNach Auszug der Gattin: Weststeier drehte mit Axt durch

71-Jähriger Weststeirer schmiss die Nerven weg, als seine Frau die Beziehung beendete und beim Auszug den Holzofen mitnehmen wollte. Seinen Besitz verteidigte der Mann mit Messer und Axt.

Sujetfoto © Eggenberger
 

Die 37 Ehejahre neigten sich still und leise dem Ende zu. Der Angeklagte beschreibt das so: „Zuletzt haben wir drei
Monate nicht gestritten – sie war ja nicht mehr daheim.“

Seine Frau ist ausgezogen, weil sie es „nicht mehr ausgehalten hat, er war gewalttätig“, erklärt sie. Zum Abschied wollte sie nur ihre persönlichen
Sachen aus dem Haus mitnehmen („meine Kleidung, das Notbett und die Mikrowelle“).

Und einen Ofen. Und dieser Ofen ließ beim 71 Jahre alten Angeklagten damals die Sicherungen durchbrennen. „Lasst den Ofen da, der gehört mir“, sagte er zu zwei Männern, die für den Abtransport sorgen sollten. Der Ofen stand schon am Anhänger, als der 71-Jährige die Reifen aufstach. Also musste der Ofen auf einen Lieferwagen verfrachtet werden – der Weststeirer argumentierte dann zusätzlich mit einer Axt:
„I schlog’ eich die Scheibn ein“, drohte er den Männern laut.

Verfolgt

„Sie wissen schon, dass das bedrohlich aussieht, wenn man eine Hacke hoch hält?“, fragt ihn Richter Helmut Wlasak. „Beim Holzhacken schon“, meint der Mann. Eine Wendung nimmt der Fall, als seine Gattin aussagt: „Der Ofen gehört unserem Sohn. Er erlaubte mir ja, dass ich ihn mitnehme.“

So nebenbei erzählt sie, dass ihr Mann sie jetzt verfolge: „Er wollte mich ins Auto zerren, steht vor meiner Haustür.“ – „Ich hab’ Sehnsucht nach dir!“, schreit der 71-Jährige. „Ihre Frau will aber nichts mehr von Ihnen“, findet der Richter. – „Ich hab’ ihr nur Essen gebracht, sie schaut sooo schlecht aus.“

Weil unklar ist, ob der Steirer auch Polizisten bedrohte, nachdem der Ofen aus war, wird vertagt. Von den Polizisten hat er ohnehin keine gute Meinung: „Die ließen mich im strömenden Regen stehen, während sie selbst im Carport warteten...“

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.