Hilferuf aus ModriachSeilbahner helfen jetzt dem Mini-Skigebiet

Seit 1. Dezember haben die Lifte in Modriach-Winkel den Betrieb eröffnet, jetzt ist das Pistengerät ruiniert. Arthur Moser, Chef am Hauser Kaibling und Obmann der Seilbahner hat erste Hilfsaktion gestartet, damit die Familie Gruber Lifte nicht für Wochen einstellen muss.

Ein neues Gerät wird dringend gebraucht.
Ein neues Gerät wird dringend gebraucht. © kk
 

"Wir haben rund 35 Zentimeter Neuschnee und gute Verhältnisse und die Lifte deshalb am 1. Dezember angeworfen", erzählt Jasmine Gruber, aber jetzt ist im Skigebiet Modriach-Winkel Feuer am Dach: "Bei unserem Pistengerät ist die Fräse abgebrochen, wir brauchen dringend ein Ersatzgerät, sonst können wir die Pisten und Lifttrassen nicht präparieren und nicht weiterfahren." Just am bervorstehenden langen Wochenende könnte es zum Stillstand kommen, dabei stehen die Lehrer in der Skischule auch schon bereit.

Gebrauchtes Gerät gesucht

Die Familie Gruber hat nun daher bei der Wirtschaftskammer-Fachrguppe der Seilbahner einen Hilferuf an die großen Gebiete in der Steiermark gerichtet, die vielleicht für zwei bis vier Wochen ein Gerät zur Verfügung stellen könnten, damit die vier Schlepper und der Seillift den steirischen Familien auch weiter zur Verfügung stehen. "Im Idealfall ist es ein gebrauchtes Gerät, das wir sofort haben und dann vielleicht auch gleich ankaufen können. Denn die Reparatur unseres Gefährts ist zu teuer, das zahlt sich nicht mehr aus", hofft Gruber auf rasche Hilfe.

Seilbahner-Fachgruppe startet Hilfsaktion

Die Wirtschaftskammer-Fachgruppe der Seilbahner hat nun sofort reagiert und Möglichkeiten zur Soforthilfe ausgelotet, sagt der zuständige WK-Obmann und Hausherr am Hauser Kaibling, Arthur Moser: "Wir haben Kontakt mit der Firma Kässbohrer aufgenommen, deren Geräte ja auch bei uns am Kaibling im Einsatz sind. Die Firma schickt sofort einen Service-Techniker nach Modriach." Vielleicht lasse sich das Gerät ja doch rasch reparieren, oder der Hersteller kann vorübergehend ein Gerät zur Verfügung stellen. Auch bestünde eventuell die Möglichkeit, ein gebrauchtes Gerät aus einem aufgelassenen Skigebiet zu vermitteln. Dass die großen Skigebiete derzeit keinen Pistenbully bereitstellen können, liege daran, das derzeit natürlich alle Teams mit allen Geräten unter Hochdruck die Pisten präparieren müssen.

 

Merken

Merken

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ofex
0
0
Lesenswert?

Wow, sehr einfallsreich

Kässbohrer anrufen hätten sie selber auch zusammen gebracht. Da geht es eher darum, dass alles viel zu teuer ist.

Antworten
wsilvio
1
1
Lesenswert?

Bitte

Was bitte hat der Moser gemacht???
Rein gar nichts eine Firma angerufen und das soll Menschlichkeit sein, lächerlich so ein Artikel ist zum schämen!

Antworten
KarlZoech
0
4
Lesenswert?

Schön, dass es auch im harten Wirtschaftsleben

noch Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft - Solidarität! - gibt!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.