Am Red Bull RingPorsche ging bei privater Testfahrt in Flammen auf

Die Feuerwehr Spielberg wurde am Montagvormittag zu einem Fahrzeugbrand in der Jochen-Rind-Kurve am Red-Bull-Ring in Spielberg gerufen.

Am Porsche entstand Totalschaden.
Am Porsche entstand Totalschaden. © FF Spielberg
 

Der Formel-1-Grand-Prix ist zwar heuer schon gelaufen, doch am Red Bull Ring geht es immer heiß her. Gestern kam es für die Feuerwehrmänner aus Spielberg erneut zu einem Einsatz. Am Montagvormittag lautete der Einsatzbefehl für die 15 alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Spielberg: „Fahrzeugbrand in der Jochen-Rind-Kurve am Red Bull Ring in Spielberg“. Schon bei der Anfahrt zum Ring "war die meterhohe Rauchsäule sichtbar", schildert der Einsatzleiter, Hauptbrandinspektor Gerald Stengg.

Private Testfahrt

Beim Eintreffen des Löschtrupps stand der Porsche bereits in Vollbrand. "Der Pilot hatte eine private Testfahrt unternommen", so die Auskunft vom Projekt Spielberg, es habe sich um keine Rennveranstaltung gehandelt. Die Löscharbeiten gestalteten sich für die Feuerwehrleute äußert schwierig, da Teile des Motorblocks und des Getriebes aus Magnesium waren. "Unter schwerem Atemschutz und Schaum konnte das brennende Fahrzeug und Teile der Streckenbegrenzungen schlussendlich gelöscht werden", so Stengg. Der private Testpilot blieb unverletzt, der Ausflug dürfte ihn aber teuer zu stehen bekommen, entstand doch am Fahrzeug Totalschaden.

Porsche am Red Bull Ring in Flammen: Totalschaden bei Testfahrt

Klicken Sie sich durch die Fotos

FF Spielberg/Zeiler
FF Spielberg/Zeiler
FF Spielberg/Zeiler
FF Spielberg/Zeiler
FF Spielberg/Zeiler
1/5

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.