Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 05:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Thomas Hasenberger: Aufgespielt und gewonnen Brisantes und Wissenswertes Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Wartberg und Umgebung Nächster Artikel Thomas Hasenberger: Aufgespielt und gewonnen Brisantes und Wissenswertes
    Zuletzt aktualisiert: 03.03.2009 um 17:34 UhrKommentare

    "Rückschritt ins tiefste Mittelalter"

    Bürgermeister von Veitsch und Thörl werden die Postamtsschließungen nicht hinnehmen.

    33 Postfilialen in der Steiermark sollen geschlossen werden

    Foto © AP/Sujet33 Postfilialen in der Steiermark sollen geschlossen werden

    Der Veitscher SPÖ-Bürgermeister Erwin Dissauer hatte am Dienstag nach eigener Aussage einen Blutdruck "von mindestens 200": "Als ich die Nachricht bekommen habe, dass das Postamt in Dorf-Veitsch zugesperrt werden soll, war das so, als wenn mir einer mit dem Hammer auf den Schädel haut", drückte es Dissauer drastisch aus.

    15 Kilometer ins nächste Postamt. Die Entscheidung der Post ist für den Veitscher Bürgermeister nicht nachvollziehbar. "Wenn nun auch das Amt in Dorf-Veitsch geschlossen wird, haben wir in der gesamten Gemeinde keine Post mehr." Vor einigen Jahren wurde das Postamt in Groß-Veitsch zugesperrt, ein Schritt, den Dissauer noch nachvollziehen konnte. "Aber wenn die Schließung Realität wird, müssen unsere Bürger bis zu 15 Kilometer weit nach Wartberg ins nächste Postamt fahren, denn Mitterdorf haben sie ja auch schon geschlossen." Und der ursprüngliche Postpartner, der Sparmarkt in Groß-Veitsch, hat ja seinen Rollbalken auch schon endgültig heruntergelassen.

    "Rückschritt ins tiefste Mittelalter". Der Veitscher Bürgermeister sieht die Schließung als "Rückschritt ins tiefste Mittelalter. Jetzt warte ich nur noch, dass wir die Pferde anspannen und die Post wieder mit der Kutsche transportieren", ärgerte er sich. Dabei gehe es ihm nicht "um ein paar Briefe". Vielmehr gebe es in der Veitsch viele Menschen, vor allem ältere, die ein Konto oder Sparbuch bei der PSK haben - und auch wenn ein Postpartner gefunden wird, darf dieser ja die Aufgaben der Postsparkasse nicht übernehmen.

    Protestmaßnahmen. Der Veitscher Bürgermeister will alles in Bewegung setzen, damit das Postamt in Dorf-Veitsch gehalten werden kann. Und er schreckt auch nicht vor Protestmaßnahmen zurück. "Wenn es sein muss, fahren wir nach Wien und schmeißen der Post alle PSK-Sparbücher hin. Auch die anderen Gemeinderatsfraktionen stehen da hinter mir."

    Neue Situation. Völlig überrollt fühlte sich am Dienstag auch der Thörler Bürgermeister Günther Wagner (SPÖ). "Das ist ein komplett neuer Sachverhalt, eine ganz neue Situation." Wie Dissauer will auch Wagner eine Schließung nicht hinnehmen, sondern sich wehren. "Natürlich ist die Bevölkerung betroffen. Aber es geht ja auch um die Postbediensteten. Gerade in Zeiten wie diesen ist der Kampf um jeden Arbeitsplatz wichtig", sagt Wagner, der hauptberuflich beim Arbeitsmarktservice Bruck arbeitet. "Denn hinter jedem Arbeitsplatzverlust stehen ja persönliche Schicksale."

    ULF TOMASCHEK

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: -2°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 15%
        Sonnig Nebel
      • Montag, 03. November 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8661 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!