Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 18:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fassade für World Trade Center wird steirisch Wirtschaftsgebäude stand in Flammen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus St. Marein/Mürztal und Umgebung Nächster Artikel Fassade für World Trade Center wird steirisch Wirtschaftsgebäude stand in Flammen
    Zuletzt aktualisiert: 15.04.2009 um 18:30 UhrKommentare

    Rotkreuz-Einheit fürs Grobe

    Das Rote Kreuz hat seit 2004 eine schnelle Eingreiftruppe für Großeinsätze und Katastrophen.

    Foto © Rotes Kreuz

    Nach Unglücksfällen - wie dem jüngsten Erdbeben in Italien - wird auch stets hinterfragt, ob die Einsatzkräfte schnell genug da waren und ob der Einsatz gut funktionierte. Weil so etwas aber nicht automatisch funktioniert, hat das steirische Rote Kreuz 2004 eine "schnelle Eingreiftruppe" für Katastrophen und "Großschadensereignisse" ins Leben gerufen.

    Sanitätshilfsstelle. Diese Einheit heißt "Sanitätshilfsstelle" (SanHist) und wird aus 50 Rotkreuz-Mitarbeitern aus den Bezirken Mürzzuschlag, Bruck und Leoben gebildet. "Die Mitarbeiter sind speziell ausgebildet, unter anderem müssen sie Ärzten auch in schwierigen Fällen assistieren, und sie werden auch für die Bergung Verletzter geschult", erzählt Robert Karner, Informationsoffizier der Brucker Rotkreuz-Bezirksstelle.

    25 Verletzte pro Stunde. Laut Definition muss diese Einheit "25 Verletzte pro Stunde bei durchschnittlichem Verletzungsmuster" versorgen und zum Abtransport bereit machen können. Mögliche Einsätze reichen vom Lawinenunglück über Großbrände und Hochwasser bis zu Erdbeben und Busunfällen. Karner: "Wenn's so weit ist, muss das funktionieren, und zwar so schnell wie möglich."

    Abläufe immer wieder üben. Zum Glück sind derartige Einsätze nicht allzu häufig. Umso wichtiger ist es, dass die Abläufe immer wieder geübt werden: Erst kürzlich hatte man dazu im soeben renovierten Tanzenbergtunnel bei Bruck Gelegenheit: Die SanHist baute vor dem Tunnelportal ein Zelt auf, in dem die Verletzten, die von der Feuerwehr aus dem Tunnel geborgen worden waren, erstversorgt wurden.

    Bei der Fußball-EM war die steirische SanHist im Klagenfurter Stadion im Einsatz. Bei einer Geiselnahme in St. Marein im Mürztal war letztlich kein Einsatz nötig, aber man weiß: Wenn's nötig ist, ist man gerüstet.

    FRANZ POTOTSCHNIG

    SAN-HIST

    Die Abkürzung "San-Hist" bedeutet Sanitäts-Hilfsstelle.

    Sie besteht aus 50 Rotkreuz-Mitarbeitern mit spezieller Ausbildung aus den Bezirken Mürzzuschlag, Bruck und Leoben.

    Eingesetzt wird sie österreichweit bei Katastrophen und Großschadens-Ereignissen.

    Auslandseinsätze wie etwa beim jüngsten Erdbeben in Italien sind für die Einheit vorerst noch kein Thema.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Samstag, 26. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8641 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang