Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 17:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gemeinden retten Rettung Kapfenberg: 71-Jähriger von Lkw erfasst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus St. Lorenzen/Mürztal und Umgebung Nächster Artikel Gemeinden retten Rettung Kapfenberg: 71-Jähriger von Lkw erfasst
    Zuletzt aktualisiert: 16.03.2012 um 20:30 UhrKommentare

    Voves-Pläne lassen träumen

    Vision. Neue Ballsport-Halle als Folge der "Super-Gemeinde"?

    SPORTPOLITIK. Prächtiger Diskussionsstoff, den der Landeshauptmann geliefert hat: Franz Voves hat die Vision vorgezeichnet, im Zuge der Strukturreform die Städte Leoben, Bruck und Kapfenberg samt Umlandgemeinden zusammenzuführen. So würde die siebentgrößte "Stadt" Österreichs mit 77.000 Einwohnern entstehen (Kleine Zeitung, 15. März).

    Diese Vision ist zwar eine politische und zielt auf die Verwaltungseinheiten, doch betroffen wären auch die Sportstrukturen. Betrachtet man die Voves'sche "Supergemeinde" - und gliedert noch Trofaiach dazu -, ergibt sich eine Region, die im Sport eine gewaltige Vielfalt offenbart (siehe Infokasten).

    Angeführt von den Aushängeschildern KSV, DSV, Union Leoben und Kapfenberg Bulls gibt es ein Großaufgebot: Man hat Erstligaklubs in Leoben (Handball, Floorball), Kapfenberg (Fußball, Basketball, Tischtennis) und Eisenerz/Trofaiach (Volleyball), dazu viele Zweit-Liga-Klubs (Handball, Tischtennis, Eishockey), die Kegler in Leoben und Bruck sowie die Eisstockschützen. Plus: Dutzende Hobbyteams und Klubs in kleineren Ligen.

    "Da könnte man irrsinnig viele Synergien nutzen", glaubt Claus Hödl, Chef der Leobener HLA-Handballer. Auch für echte Großsponsoren, die sonst um die Region einen Bogen machen, sei man dann interessanter. Hödl selbst hatte vor zehn Jahren schon die Handball-Vision des "HC Eisenstraße", der von Trofaiach bis Bruck alle Kräfte bündeln sollte: Teams in erster, zweiter und dritter Liga wären die Basis für einen Superklub. "Da würde man in der HLA sofort um den Titel mitreden und könnte bis an den Europacup und die Champions League denken."

    Stichwort Hallensport

    In der Großregion gibt es derzeit sehr viele kleine Sporthallen mit begrenzten Möglichkeiten, teilweise als Schul-Turnhallen benutzt, was bei Trainingszeiten, Derbys und Play-off-Krachern alle Nähte platzen lässt. Statt viele Hallen aufwendig am neuesten Stand zu halten (VIP, Sanitär, Tribünen), könnte man in der Region eine richtig große Ballsporthalle ("Halle für alle") planen, die alle Stückerln spielt. "In der Steiermark gibt es keine einzige", weiß Hödl. Mit mehreren Spielfeldern, Platz für 3000 Besucher und einer idealen Lage ist das für ihn "absolut denkbar", auch für Länderspiele und große Konzerte. Das top-moderne Multiversum in Schwechat könnte als Vorbild dienen.

    Lauter Visionen, die voraussetzen, dass man sich zwischen Hafning und St. Lorenzen tatsächlich als Einheit versteht und berechtigte Einwände ernst genommen werden. CHRISTOPH HEIGL


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 23. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8642 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!