Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 15:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Peter K. Rosegger und das geheimnisvolle "K" im Namen Mit viel Neugier zu Gold Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Neuberg und Umgebung Nächster Artikel Peter K. Rosegger und das geheimnisvolle "K" im Namen Mit viel Neugier zu Gold
    Zuletzt aktualisiert: 09.03.2009 um 18:55 UhrKommentare

    Als Motivation gibt's ein Zuckerl von Mateschitz

    7:5-Sieg! Zweites Finale am Sonntag in Kapfenberg.

    Foto © GEPA

    Wer immer noch denkt, beim Damen-Eishockey wird mit Brutalität sparsam umgegangen, sollte sich beim Bundesliga-Finale zwischen Neuberg und Triglav in die Halle stellen. Beim ersten Endspiel in Slowenien sind die Stöcke tief geflogen. Leidtragende war Neubergs Martina Knees: Eine Triglav-Spielerin schlug ihr mit voller Wucht auf den Kopf, mit einer Gehirnerschütterung ist die erst 14-Jährige jetzt für das zweite Finale fraglich.

    Spaß und Disziplin. Die Damen-Partie der Neuberger Highlanders hat sich aber nicht die Schneid abkaufen lassen und das erste Finale sensationell mit 7:5 gewonnen. Das ist deswegen überraschend, weil die Sloweninnen alle Heimspiele der Saison gewonnen hatten. Obfrau Margret Kraischek kennt die Gründe für den Erfolgslauf: "Zum einen ist uns beim 3:0 gegen Klagenfurt im Halbfinale so richtig der Knopf aufgegangen. Zum anderen ist der heurige Erfolg ganz klar auf Inguna Lukasevica zurückzuführen." Die 34-jährige Lettin werkt seit Herbst als Spielertrainerin in Neuberg. Sie war jahrelang Profi, ist Schiedsrichterin und beim Nationalteam als Co-Trainerin engagiert. "Sie kommt bei den Mädchen sehr gut an, hat auch die nötige Disziplin in unseren Haufen gebracht und ist am Eis auch extrem stark", freut sich Kraischek.

    "Matchball". Jetzt hat Neuberg den ersten "Matchball" auf den ersten Meistertitel der Klubgeschichte. Klappt es im zweiten Finale der Best-of-Three-Serie am Sonntag in Kapfenberg (18.30 Uhr) mit einem Sieg, werden wohl alle Dämme brechen. Ein "Zuckerl" gibt es von Klub-Mäzen Didi Mateschitz. Der Dosen-Milliardär lädt das komplette Team zu einem Play-off-Heimspiel seiner Red Bulls nach Salzburg ein.

    CHRISTOPH HEIGL

    Damen-Bundesliga

    Triglav - Neuberg 5:7, Neuberg-Tore: Breymann, Hochegger, Knees, J. Willenshofer (2), Lukasevica, Trezina

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      • Sonntag, 27. Juli 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8692 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!