Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 21:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Landjugend an sehr vielen Tat-Orten Knusprige Rinde, schmackhafter Kern Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Mürzzuschlag und Umgebung Nächster Artikel Landjugend an sehr vielen Tat-Orten Knusprige Rinde, schmackhafter Kern
    Zuletzt aktualisiert: 05.04.2012 um 20:16 UhrKommentare

    Osterfeuer: Die Telefone laufen heiß

    Osterfeuer oder nicht? Die Menschen sind verunsichert. In den Bezirken Bruck und Mürzzuschlag gibt es aber keine Verbote, alles läuft normal.

    Foto © Hoffmann

    Bezirkshauptfrau Gabriele Budiman war kürzlich in der Oststeiermark: "Dort ist es so trocken, die Böden sind steinhart und teilweise aufgesprungen." Die Trockenheit entfachte eine Osterfeuerdiskussion, aber der Brauch bleibt auch heuer der Bevölkerung erhalten. Im Bezirk Mürzzuschlag muss man sich ohnehin nicht mit dem Problem der Trockenheit herumschlagen.

    Die Menschen sind aber verunsichert, in der BH laufen die Telefone heiß. Aber für Osterfeuer gilt, was in den Jahren zuvor auch schon galt. Sie müssen nicht eigens angemeldet werden, aber die dafür gängigen gesetzlichen Regelungen sind einzuhalten.

    Diese sind in zwei Verordnungen zu finden. In der Brauchtumsfeuerverordnung des Landes und in einer Verordnung, die der Bezirk Mürzzuschlag im März erlassen hat. Sie hat den Titel " Verordnung über das Verbot von Feuerentzünden und Rauchen im Wald in Zeiten besonderer Brandgefahr". Sie verbietet das Entzünden von Feuer und das Rauchen im Wald und in gewissen Abständen zu diesem. Budiman: "Wir erlassen diese Verordnung jedes Jahr aus Sicherheitsgründen, weil wir nicht wissen, wie der Sommer wird." Die Brauchtumsfeuerverordnung regelt unter anderem, wo etwa durch bereits erhöhte Feinstaubbelastung kein oder nur eingeschränkt Feuer entfacht werden darf. Aber auch, welche Abstände zu Gebäuden eingehalten werden müssen.

    Auch in Bruck ist die Situation der Trockenheit "nicht so gravierend", sagt der Brucker Bezirkshauptmann Bernhard Preiner. Die Verordnung für das Verbot des Feuerentzündens im Wald wurde jedoch auch erlassen. Forstexperten haben das als "nicht ungünstig" angesehen, erklärt Preiner.

    MICHAELA AUER

    Kommentar

    MICHAELA AUERKeine Winter... von MICHAELA AUER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 17. September 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 10%
        Sonnig Nebel
      • Donnerstag, 18. September 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 19. September 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8680 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!