Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 12:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein spitzer Dorn in der "Heckenrose" Neuer Treffpunkt am Schirmitz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Kapfenberg und Umgebung Nächster Artikel Ein spitzer Dorn in der "Heckenrose" Neuer Treffpunkt am Schirmitz
    Zuletzt aktualisiert: 09.10.2007 um 06:32 Uhr

    Zu schnell auf Autostraße

    Ein Autofahrer zahlte, wie sich später heraus stellte, zu Recht 66 Euro Strafe, weil er auf der Autostraße vor dem Kapfenberger Altstadttunnel das Ortsgebiet negiert hatte.

    Foto © APA

    Ein Kleine-Zeitung-Leser aus Kapfenberg bekam jüngst eine Anonymverfügung von der Bezirkshauptmannschaft Bruck. Er war im Ortsgebiet von Kapfenberg zu schnell unterwegs - und das um immerhin 26 Stundenkilometer. Das ergab die saftige Strafe von 66 Euro.

    Autostraße. Der Mann fuhr von Kapfenberg-Ledigenheim in Richtung Altstadttunnel. An der Straßengabelung bei der Volksbank beschleunigte er. Dort ist nämlich eine Tafel "Autostraße" angebracht. "Ich fuhr mit 50 km/h bis zur Auffahrt Schnellstraße, beschleunigte bis zur 60-km/h-Tafel vor dem Tunnel und fuhr dann mit 60 durch den Tunnel", berichtet der Kapfenberger.

    Keine Schnellstraße. Was der Mann allerdings nicht bedacht hat: Bis zur 60-km/h-Beschränkung befindet man sich im Kapfenberger Ortsgebiet - und außerdem zeigt die Tafel "Autostraße" keine Schnellstraße oder Autobahn an.

    Verunsicherung. "Ich habe eine Geschwindigkeitsübertretung begangen und wurde zu Recht angezeigt", zeigt sich der Leser einsichtig. Was ihn aber trotzdem stört, ist eine gewisse Verunsicherung der Autofahrer. "Ich habe mit vielen Freunden und Bekannten über den Fall gesprochen, und alle meinten, dort dürfe man 100 Stundenkilometer fahren."

    Höchstgeschwindigkeit. Darf man eben nicht, heißt es in der Brucker Baubezirksleitung. Denn die Tafel "Autostraße" - ein blaues Schild mit weißem, stilisiertem Auto - zeigt keine Schnellstraße an, wie unser Leser meint. Mit dieser Tafel wird lediglich signalisiert, dass hier nur Fahrzeuge mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 60 Stundenkilometer fahren dürfen, sagt aber nichts über die zulässige Höchstgeschwindigkeit aus.

    Rechtsauskunft. Zwar gelten auf einer Autostraße grundsätzlich 100 km/h. "Laut österreichischer Rechtssprechung darf aber erst dann mit 100 km/h gefahren werden, wenn das Hinweisschild "Ortsende" vom Lenker passiert wurde", weiß nun unser Leser, der eine entsprechende Rechtsauskunft eingeholt hat.

    ULF TOMASCHEK

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8605 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!