Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 23:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein spitzer Dorn in der "Heckenrose" Neuer Treffpunkt am Schirmitz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Kapfenberg und Umgebung Nächster Artikel Ein spitzer Dorn in der "Heckenrose" Neuer Treffpunkt am Schirmitz
    Zuletzt aktualisiert: 29.10.2010 um 21:03 UhrKommentare

    Abriss Brucker Hochbrücke: Am Anfang war das Chaos

    "Einfahrt verboten" hieß es am Freitag in Bruck, denn man begann mit dem Abriss der Hochbrücke. Viele standen an - im wahrsten Sinn des Wortes.

    Foto © Pototschnig

    Bei der Brucker Parkgarage am Ostring herrschte Freitagnachmittag um halb drei reger Umkehrverkehr. Das "Einfahrt verboten"-Schild am Absperrgitter zwang alle zum Umdrehen. "Jetzt hab' ich ein Problem, ich wohne in der Lamingfeldsiedlung", witzelte ein Autofahrer vor dem Absperrgitter aus seinem Wagen. Der weite Weg nach Kapfenberg über die S 6 blieb ihm nicht erspart.

    Wegen der Arbeiten an der Brucker Hochbrücke war die Hochbrücke samt dem darunterliegenden Bahnhofskreisverkehr erstmals komplett gesperrt. Unter die verwirrten Autofahrer, die diese Tatsache anscheinend unterschätzten, ignorierten oder vergaßen, mischten sich Schaulustige, alle Augen auf die ersten Arbeiten an und unter der Hochbrücke gerichtet - und Fußgänger, die mit den Bussen nicht mehr in die Stadt konnten. Sie mussten einen Fußweg über den Bahnhof in die Innenstadt nutzen.

    Auf Höhe der Papierfabrik Norske Skog war die Polizei auf der B 116 bereits im Einsatz, um die Autofahrer dort vor einem großen Stoppschild zurückzulotsen. Hupen, Schimpfen und Ratlosigkeit standen an der Tagesordnung. "Graz?", so die kurze Frage eines Autofahrers. "Über Kapfenberg", lautete die ebenso kurze Antwort des Polizisten. "Ich verstehe das nicht", meinte ein Passant angesichts der etwas chaotischen Zustände, "es hat ja jeder Haushalt eine Information bekommen, dass die Brücke gesperrt ist." Auch einen Radfahrer hatte die Sperre der Brücke überrascht und aufgehalten: "Ich wollte meine Eltern besuchen, aber jetzt sind's eh nimmer daheim."

    Auch Fußgänger mussten ab der Norske Skog ausweichen, der direkte Weg unter der Hochbrücke war nicht möglich. Und da erwischte es sogar den Brucker EU-Abgeordneten Jörg Leichtfried am falschen Fuß. Sein Gang bis zum gewünschten Geschäft ("Geht's noch bis zum ,dm'?") war aber möglich. Erschwerend kam dazu, dass am Nachmittag der Tanzenbergtunnel wegen eines Unfalls kurz gesperrt war.

    MICHAELA AUER

    ABBRUCHARBEITEN

    Die Abrissarbeiten dauern noch bis Montag, 10 Uhr.

    In dieser Zeit ist die Einfahrt auf der B 116 aus Kapfenberg gesperrt. Aus Bruck hinaus ist der Kreisverkehr beim Bahnhof für Autos nicht benutzbar. Autofahrer sollten die S 6 nutzen.

    Auch im Busverkehr gibt es in diesem Bereich Behinderungen.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 28°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8605 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!