Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. April 2014 21:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Auto überschlug sich: Eine Person verletzt "Alle neune" beim Brucker Wirtschaftsfrühling Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Kapfenberg und Umgebung Nächster Artikel Auto überschlug sich: Eine Person verletzt "Alle neune" beim Brucker Wirtschaftsfrühling
    Zuletzt aktualisiert: 17.07.2010 um 22:26 UhrKommentare

    Spannung durch Kleinstparteien

    Nette Demonstranten in Kapfenberg. "Christen" wollen in den Landtag. Kleinparteien mit großer Wirkung.

    Zeigte sich fast erfreut über ein kleines Grüppchen von SP-Demonstranten in Kapfenberg: Schützenhöfer

    Foto © APAZeigte sich fast erfreut über ein kleines Grüppchen von SP-Demonstranten in Kapfenberg: Schützenhöfer

    Fast erfreut reagierte in der vergangenen Woche ÖVP-Landesobmann Hermann Schützenhöfer, als vor dem ÖVP-Tagungszentrum im Kapfenberger Hotel Böhlerstern ein Häufchen Demonstranten auftauchte. Blitzartig gesellte er sich zu ihnen, sehr zur Freude der Fotografen und Kameraleute. Denn die restlichen Bilder von der Klausurtagung der VP-Regierungsmitglieder waren eher fad. "Die Demonstranten kenn' ich zum Teil schon per Namen", sagte Schützenhöfer später, Demonstrationen einiger SPÖ-Funktionäre gebe es seit Jahrzehnten in Kapfenberg immer, wenn sich die ÖVP dorthin traue.

    Seinen Parteichef, Bundesobmann Josef Pröll, der nach der Pressekonferenz auch noch mit den Demonstranten diskutieren wollte - sie waren aber bereits abgezogen -, konnte Schützenhöfer beruhigen: "Die sind harmlos. Aber vor fünf Jahren, als wir mit Waltraud Klasnic hier waren, haben sie noch einen schwarzen Sarg durch die Straßen von Kapfenberg getragen."

    Was die steirische Landtagswahl anbelangt, zeigte Pröll sich betont zurückhaltend: Die Bundespartei werde sich in den Wahlkampf nicht einmischen, er sei aber sicher, dass "die ÖVP unter Hermann Schützenhöfer wieder die Nummer eins wird im Land". Zu allfälligen Koalitionsfragen nach der Wahl wollte Pröll sich ausdrücklich nicht äußern, das sei allein "Sache von Hermann Schützenhöfer". Also keine Präferenz für Rot oder Grün oder gar Blau? "Das ist Sache der Steirer", so Pröll. Das gilt zumindest bis zum Wahltag. Am Tag danach wird sich die Bundespartei sicher so ihre Gedanken machen - auch im Hinblick auf die Wiener Wahl zwei Wochen später.

    Ungemach ganz anderer Art kommt auf die ÖVP im Wahlkampf zu. Denn seit Kurzem ist die Katze aus dem Sack, die "Christliche Partei Österreichs" (CPÖ) will zur Landtagswahl antreten. Schon dieser Tage will man damit beginnen, die in jedem der vier Wahlkreise notwendigen 200 beglaubigten Unterschriften zu sammeln. Zuletzt war die Partei in der Öffentlichkeit wahrgenommen worden, als ihr Bundeschef Rudolf Gehring bei der Bundespräsidentenwahl antrat. Er hatte davon geträumt, Amtsinhaber Heinz Fischer in einen zweiten Wahlgang zwingen zu können, war aber mit 5,4 Prozent auch weit hinter der FPÖ-Kandidatin Barbara Rosenkranz (15,2 Prozent) geblieben.

    Die Chance, in den Landtag zu kommen, ist für die CPÖ minimal, ein Grundmandat in einem der vier Wahlkreise ist dafür notwendig, also zumindest 11.000 Stimmen. Die CPÖ hatte in der ganzen Steiermark insgesamt knapp 26.000 Stimmen erreicht, ist von einem Mandat also meilenweit entfernt.

    Dennoch könnte die CPÖ die Wahl mitbeeinflussen: Alle aktuellen Umfragen zeigen, dass es zwischen SPÖ und ÖVP sehr knapp ist. 7000 Stimmen sind rund ein Prozent der Wählerschaft. So können selbst Kleinstparteien große Auswirkungen haben. CPÖ-Spitzenkandidatin Maria Fellner (52) dürfte eher im ÖVP-Wählersegment um Stimmen buhlen: Die in Vogau geborene Krankenschwester hat sechs Kinder und war in den letzten 16 Jahren ehrenamtliche Einsatzleiterin bei der Caritas.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 16. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 8°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 17. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8605 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang