Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 09:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fünf Talente im Rampenlicht Zwischen Zuckerguss und Krankenhaus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Kapfenberg und Umgebung Nächster Artikel Fünf Talente im Rampenlicht Zwischen Zuckerguss und Krankenhaus
    Zuletzt aktualisiert: 05.10.2008 um 21:58 UhrKommentare

    Dieses Unentschieden glänzt wie ein Sieg

    Kapfenberg erkämpft sich bei Tabellenführer Austria ein 0:0. Es war der erste Punkt, den der Aufsteiger in der Fremde erobert hat. Ein bisschen Glück war aber auch dabei.

    Die Jungs von Trainer Gregoritsch entführen einen Punkt aus Wien

    Foto © GEPADie Jungs von Trainer Gregoritsch entführen einen Punkt aus Wien

    Manche Unentschieden glänzen wie ein Sieg. Kapfenbergs 0:0, am Sonntag bei Tabellenführer Austria Wien, war so ein Remis. Bislang setzte es für den Aufsteiger nämlich nur Niederlagen, wenn man in der Fremde antrat.

    Tüchtiger KSV. Diesmal nicht. Trainer Werner Gregoritsch verstärkte die Defensive und setzte auf eine Fünfer-Abwehr. Die Menschenmauer hielt dem Druck der Wiener stand, manchmal auch mit der notwendigen Portion Glück. Aber Glück hat bekanntlich ja ohnehin nur der Tüchtige. Und tüchtig waren die Kapfenberger. Verbissen machten sie den etwas müde wirkenden "Eurofightern" der Austria das Leben schwer. Die Europacupschlacht bei Lech Posen steckte den "Veilchen" sichtbar noch in den Beinen. Aber das soll die Leistung der "Falken" nicht schmälern.

    Gelungene Taktik. Sie hielten sich streng an das taktische Konzept ihres Trainers und hatten in der ersten Minute auch die erste Chance im Spiel. Aber der Schuss von Liendl wurde noch abgefälscht.

    Eisl auf dem Posten. Die gefährlichste Szenen für die Austria entschärfte Kapfenbergs Schlussmann Eisl. Bei einem Bazina-Schuss in der 15. Minute war er zur Stelle. Und in der 20. Minute traf Diabang per Kopf nur die Oberkante der Querlatte. Glück für die tapfer kämpfenden Gäste. Und das war ihnen auch nach der Pause hold.

    50. Minute. Ein Schuss von Bazina geht knapp am Tor vorbei.

    60. Minute. Fukal springt in letzter Sekunde in einen Bazina-Schuss.

    73. Minute. Diabang springt der Ball am Elfmeterpunkt vom Fuß.

    78. Minute. Ein Kopfball von Standfest geht knapp über das Tor.

    87. Minute. Sulimani trifft nur die Stange.

    89. Minute. Fukal rettet vor Krammer auf der Linie.

    Abwehrriegel hielt. 15 Gegentore erhielt Kapfenberg in den bisherigen fünf Auswärtsspielen. Diesmal hielt der Abwehrriegel und so bleibt die rote Laterne in Altach.

    CLAUS HOLLMANN

    Fotoserie

    Ergebnis

    FK Austria Wien - Kapfenberger SV Superfund 0:0
    Franz-Horr-Stadion, 7.111 Zuschauer, SR Plautz

    Austria: Almer - Standfest, Bak, Schiemer, Suttner - Sulimani, Hattenberger (69. Krammer), Blanchard, Acimovic - Bazina, Diabang (86. Madl)

    Kapfenberg: Eisl - Milosevic (80. Erkinger), Taboga, Fukal, Stepanek, Osoinik - Zimmerman, Siegl, Liendl, Felfernig (86. Lienhart) - Kozelsky (72. Wieger)

    Gelbe Karten: Bak bzw. Taboga, Osoinik, Milosevic

    Die Besten: Schiemer, Blanchard bzw. Fukal, Osoinik

    Foto

    Foto © GEPA

    Austria-Coach Karl Daxbacher Foto © GEPA

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8605 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!