Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 14:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ihre Frage, bitte! Imker fusionieren, weil sie immer weniger werden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Bruck und Umgebung Nächster Artikel Ihre Frage, bitte! Imker fusionieren, weil sie immer weniger werden
    Zuletzt aktualisiert: 09.08.2008 um 22:14 Uhr

    Murenschalk und das Wetterglück

    Fast sah es so aus, als ob der heurige Murenschalk einmal Glück mit dem Wetter hat. Schöner Donnerstag, schöner Freitag - aber nur bis 19.30 Uhr: Da setzte der Regen ein.

    Der Murenschalk geht wieder um!

    Foto © www.murenschalk.atDer Murenschalk geht wieder um!

    Bereits am Donnerstag war eine Menge los in der Brucker Fußgängerzone. Mehr als 60 Gaukler und Artisten, Zauberer und Straßenmusiker, Jongleure und Kartenleger zeigten an 15 Standplätzen ihre Kunst, bestaunt von tausenden Besuchern. Man sah so manche Bekannte, etwa das Drehorgelduo Alfred & Fanni aus Deutschland, aber auch viel Neues wurde geboten.

    Auch am Freitag war bereits am Nachmittag viel Volk in der Mittergasse und auf dem Hauptplatz unterwegs. Vor allem Kinder hatten ihren Spaß. Kein Wunder, ihnen wurde neben der Zaubershow "Lirum, Larum, Löffelstiel" noch eine ganze Menge anderes Programm geboten, darunter Kinderschminken und Luftballonformen.

    Wolkenbruch. Um 19.30 Uhr, als die Szenerie gerade am besten gefüllt war, fielen erste große Tropfen, und es dauerte nicht lange, war auch schon der schönste Wolkenbruch im Gange. Die Künstler - alle gerade kurz vor dem Ende ihrer Shows - ließen noch schnell die Hüte kreisen. Und sehr viele Besucher kramten noch fleißig in ihren Taschen, bevor sie in die rettenden Brucker Lokale flüchteten, die enormen Zustrom hatten. Ihnen machte der Regen sicherlich am wenigsten aus.

    Kurzer Guss. Der Guss dauerte nicht lange, aber es war doch deutlich kühler geworden und vor allem Familien mit Kindern hatten den Heimweg angetreten. Die Reihen hatten sich deutlich gelichtet, als das Programm wieder aufgenommen wurde. Viel Publikum zog dann aber um 21.30 Uhr der Höhepunkt des Abends an: "Hellorder" aus Deutschland bot eine Zaubershow mit ganz verblüffenden Kunststücken.

    Sehenswertes Fest. Trotz des abendlichen Regens war der "Murenschalk" wieder ein sehenswertes Fest. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich die gute Laune der Künstler auf ihr Publikum überträgt. Und wieviel Zuschauer bereit sind, auch aktiv mitzutun, selbst wenn man ihnen ansieht, dass sie lieber zuschauen würden, wie sich andere zum Narren machen (lassen).

    Der 11. Murenschalk ist vorbei, dem 12. sollte nichts im Wege stehen. Denn dass dies eine der beliebtesten Veranstaltungen der Region ist, wurde auch heuer eindrucksvoll bewiesen.

    FRANZ POTOTSCHNIG

    Kommentar

    Ulf TomaschekBare Münze von Ulf Tomaschek

    Fotoserien

    Foto

    Foto © www.murenschalk.at

    Foto © www.murenschalk.at

    Foto

    Foto © www.murenschalk.at

    Foto © www.murenschalk.at

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Dienstag, 22. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8600 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang