Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 05:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Steirer-Genossen gehen getrennte und neue Wege Nur noch vier Wochen bis zum Businesslauf Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Bruck-Mürzzuschlag Nächster Artikel Steirer-Genossen gehen getrennte und neue Wege Nur noch vier Wochen bis zum Businesslauf
    Zuletzt aktualisiert: 26.04.2012 um 18:42 UhrKommentare

    Dem Steirer-Derby droht das Ende

    Schafft Kapfenberg nicht noch das Unmögliche, ist die Zeit der steirischen Duelle in der Bundesliga vorerst vorbei. Das letzte Steirer-Derby für unbestimmte Zeit findet am Samstag in Graz statt - live im Ticker!

    Foto © GEPA

    Am Samstag um 18.30 Uhr kommt es in Graz zum Duell zwischen Sturm und Kapfenberg. Das 16. Aufeinandertreffen seit dem Wiederaufstieg der Kapfenberger im Jahr 2008 wird wohl auch das letzte Steirer-Derby sein. Den Obersteirern hilft nur ein Fußballwunder, um dem Abstieg aus der höchsten Spielklasse noch zu entrinnen. In den bisherigen 15 Spielen ist viel passiert, Siege wurden bejubelt, Verletzungen beklagt. Den Titel "Mister Derby" hat derzeit Samir Muratovic inne. Mit zwölf Einsätzen und fünf Toren liegt er knapp vor Markus Felfernig (zwölf Einsätze, zwei Tore). Der Kapfenberger kann am Samstag mit einem 13. Einsatz den "Titel" holen. Wir werfen einen Blick auf heißen Derbys:

    9. August 2008. Das erste Derby seit dem Aufstieg. Sturm gewinnt 3:1. "Ich muss Sturm gratulieren. Das war ein Klassenunterschied, wie ich ihn selten gesehen habe", sagt Werner Gregoritsch.

    15. Mai 2009. Die Grazer sahen bereits wie die sicheren Sieger aus, lagen mit 3:1 in Führung. Kapfenberg aber gab nicht auf, kämpfte sich zurück. Patrik Siegl erzielte den Anschlusstreffer, Deni Alar sorgte mit seinem Tor in der 91. Minute für das 3:3-Remis.

    28. Februar 2009. Ein Höhepunkt aus Kapfenberger Sicht: Die Obersteirer feierten mit dem 3:1 ihren ersten Sieg in Graz. Später wurde das Spiel allerdings mit Wettmanipulation in Verbindung gebracht. Es blieb beim Verdacht.

    28. Juli 2010. Sturm gewinnt durch zwei Tore von Roman Kienast mit 2:0 und feierte. Srdjan Pavlov aber musste ins Spital. Ohne Fremdeinwirkung zog er sich einen Knöchelbruch zu.

    31. Juli 2011. Dieses Spiel wird Matthias Koch nicht so schnell vergessen. Nach 13 Minuten wurde er böse gefoult, erlitt dabei seinen Schlüsselbeinbruch. Sturm ging 0:3 unter.

    6. November 2011. Das jüngste Duell in Graz wird Darko Bodul wohl nie vergessen. In der 96. Minute erzielte er das Siegestor der Grazer. Es war das letzte Derby für Werner Gregoritsch. Er trat am 23. November zurück.


    Mehr Bruck-Mürzzuschlag

    Mehr aus dem Web

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Nachwuchssportlerwahl 2014

      Die Kleine Zeitung sucht die beliebtesten Nachwuchssportler der Steiermark. 30 junge Athleten aus 22 Sportarten stehen zur Auswahl. Stimmen Sie ab!

      Sport im Bild

      Anfield Road: Liverpool baut um 

      Anfield Road: Liverpool baut um

       


      KLEINE.tv

      Ecclestone vor Gericht

      Der Prozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wegen Korruptionsverda...Noch nicht bewertet

       

      "Find den Ball"-Gewinnspiel

      Find den Ball

      Gewinnen Sie mit der Kleinen Zeitung Karten für Heimspiele von Sturm, KSV, Hartberg, WAC und weiteren Kärntner Fußball-Vereinen. Ball suchen, finden - und gewinnen!



      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang