Turnau14-jährige Skifahrerin prallte gegen geparkte Autos

Schwerer Unfall Sonntagvormittag auf der Seebergalm (Turnau). Eine Schülerin kam vor der Talstation des Gaiberglifts zu Sturz und flog in zwei Pkw am angrenzenden Parkplatz. Sie wurde schwerst verletzt.

Der Rettungshubschrauber C15 brachte die 14-Jährige nach Graz zur Kinderchirurgie
Der Rettungshubschrauber C15 brachte die 14-Jährige nach Graz zur Kinderchirurgie © Bergrettung Turnau
 

Eine 14-Jährige war am Sonntag mit dem Vater Skifahren auf der  Seebergalm (Gemeinde Turnau, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag). Auf einer steilen Piste beim Gaiberg-Schlepplift wurde sie immer schneller, konnte vor der Talstation nicht mehr stehen bleiben, stürzte und flog über den Pistenrand auf den angrenzenden Parkplatz.

Das Mädchen prallte dort gegen zwei geparkte Autos und blieb schwerst verletzt liegen. Der Bergrettungseinsatzleiter von Turnau war zufällig dort, leistete Erste Hilfe und organisierte die Rettung. Der Rettungshubschrauber C15 brachte die 14-Jährige nach Graz zur Kinderchirurgie.

Ohnehin hielt eine  Reihe von Skiunfällen am Sonntag die Retter vom Roten Kreuz und von den in Niederöblarn und Graz stationierten Hubschrauberteams C14, C99 und C12 auf Trab. Allein die Obersteirer mussten bis zum späten Nachmittag sieben Mal ausrücken, um verletzte Skifahrer bzw. auch einen Skitourengeher in der Steiermark und in Oberösterreich zu versorgen und zu bergen.

Ein verletzes Mädchen wurde von einem Skirennen in Turnau geholt: Die 13-Jährige hatte sich eine Unterschenkel-Verletzung zugezogen, sie wurde mit dem C12 nach Graz geflogen.

Kommentieren