JahresvorschauDas erwartet die Steirer 2018

Große Jubiläen drücken dem Jahr 2018 ihre Stempel auf: 800 Jahre Diözese Graz-Seckau und der 175. Geburts- bzw. 100. Todestag von Peter Rosegger. Aber auch in Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur tut sich einiges. Lesen Sie selbst!

Überlebt die Zukunftspartnerschaft“ das Jahr 2018? © steiermark.at/Streibl
 

Peter Rosegger bestand darauf, dass er ein einfaches Grab mit einem Holzkreuz bekommt, und meinte: „Wenn man nach 50 Jahren noch weiß, wer das ist, genügt dies; wenn nicht, dann gönnt ihm seinen Frieden.“ – Seit seinem Tod sind 100 Jahre vorbei und man weiß in der Steiermark sehr genau, wer Peter Rosegger ist. „Er zählt neben Erzherzog Johann zu den bedeutendsten und verdienstvollsten Persönlichkeiten der Steiermark“, sagte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer einmal über den Schriftsteller und Visionär. Sein 100. Todestag und gleichzeitig 175. Geburtstag wird dementsprechend groß gefeiert.

Zu Ehren Roseggers gibt es im Jahr 2018 viele Veranstaltungen, etwa im Universalmuseum Joanneum, am Alpl und in der steirischen Landesbibliothek. Eine eigene „Rosegger Card“ ermöglicht den Eintritt in vier Museen der Waldheimat: Rosegger-Geburtshaus und Waldschule am Alpl, Rosegger-Museum Krieglach und Rosegger-Ausstellung in St. Kathrein am Hauenstein.

2018 ist eine zweifaches Rosegger-Jubiläumsjahr Foto © Österr. Volkshochschularchiv

Ihr 800-jähriges Bestehen feiert das ganze Jahr über die Diözese Graz-Seckau. Höhepunkt ist ein zweitägiges Jubiläumsfest am 23. und 24. Juni in Graz. Motto: „800 Jahre gemeinsam steirisch feiern“. Am 24. Juni lädt Bischof Wilhelm Krautwaschl zu einem Festgottesdienst unter freiem Himmel im Grazer Stadtpark. Dazu gibt es zahlreiche Ausstellungen, etwa im Kunsthaus Graz (Glaube, Liebe, Hoffnung ab 13. April), in der Abtei Seckau (Umbruch Geist & Erneuerung ab 2. Mai), im Stift Admont (Schönheit & Anspruch ab 24. April) oder im Schloss Seggau (Grenze, Öffnung & Heimat ab 10. Mai).

Die Feiern zu 800 Jahre Diözese Graz-Seckau starteten in Seckau Foto © Sonntagsblatt/Neuhold

Apropos Schloss Seggau: In diesem südsteirischen Juwel hält die neue Bundesregierung am kommenden Donnerstag und Freitag eine Regierungsklausur ab und legt ihre weitere politische Agenda fest.


Im Bildungsbereich wird heuer die steirische Bildungsdirektion vorbereitet und geht in genau einem Jahr in Vollbetrieb.


Das Heer will neue Mehrzweckhubschrauber als Ersatz für die Alouette anschaffen, was sich auch auf den Standort Aigen im Ennstal auswirken wird. Wie genau, steht noch nicht fest.

Die 20. Opernredoute geht am 27. Jänner in Graz über die Bühne Foto © Jürgen Fuchs

Gesellschaftlich wird die 20. Auflage der Grazer Opernredoute am 27. Jänner ein Höhepunkt des Jahres.

Das tut sich im Sport

Das steirische Sportjahr startet gleich mit einem wahren Höhenflug: Nach einem Jahr Pause wird von 12. bis 14. Jänner beim Skiflug-Weltcup auf dem Kulm die Weltelite der Skispringer wieder auf Weitenjagd gehen.


Am 23. Jänner wird dann in Schladming wieder die Nacht zum Tag gemacht. Marcel Hirscher und die weiteren Superstars der alpinen Skifahrer rasen beim Nightrace vor einer absoluten Gänsehautkulisse die Planai hinunter.

MotoGP am Ring Foto © Gepa

Richtig schnell geht es auch auf dem Red-Bull-Ring zur Sache und das gleich drei Mal: Die Formel 1 (1. Juli) und die MotoGP (12. August) sind beim Großen Preis von Österreich wieder im Aichfeld zu Gast und präsentieren gemeinsam mit der DTM (21. bis 23. September) Motorsport auf allerhöchstem Niveau.


Und der Graz-Marathon der Kleinen Zeitung steht am 14. Oktober auf dem Programm.

Wie sehen die Wirtschafts-Pläne für 2018 aus?

Eine Riesenveranstaltung steht der steirischen Landeshauptstadt Ende Oktober ins Haus: Im Rahmen der österreichischen EU-Präsidentschaft im zweiten Halbjahr treffen sich in Graz die Umwelt- und Verkehrsminister aller EU-Mitgliedsstaaten. Dieser informelle Umwelt- und Verkehrsrat soll am 29. und 30. Oktober über die Bühne gehen.

Spatenstich im Frühjahr: Die Voestalpine baut in Kapfenberg Foto © VA

Bereits im Frühjahr steht in Kapfenberg der Spatenstich für eine der größten Industrie-Investitionen der letzten Jahre am Programm. Die Voestalpine errichtet dort um bis zu 350 Millionen Euro das weltweit modernste Edelstahlwerk und sichert so mehr als 3000 Arbeitsplätze. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2021 geplant.


Zu einem „Meilenstein“ soll es auch im 30 Kilometer langen Koralmtunnel kommen. Mitte 2018 erwarten die ÖBB den Durchschlag in der Südröhre. Vorausgesetzt, dass nicht wie 2017 schwierige Gesteinszonen erneut den Vortrieb bremsen.

Ein Schicksalsjahr in der Politik

Wie sieht die Zukunft der Zukunftspartnerschaft in der Steiermark aus? Diese Frage wird sich in der Steiermark im Jahr 2018 entscheiden. Es ist die letzte rot-schwarze Koalition in Österreich und in den verbleibenden gut zwei Jahren bis zur Landtagswahl müssen die Parteien ihre Profile zu schärfen beginnen. Für Michael Schickhofer, den Chef der stimmenstärksten Partei (SPÖ), gilt es, den Landeshauptmann-Bonus von Hermann Schützenhöfer (ÖVP) wettzumachen. Ob sich unter diesen Umständen die Zukunftspartnerschaft im Land bei gleichzeitiger türkis-blauer Koalition im Bund das ganze Jahr über durchhalten lässt, wird die
spannendste politische Frage in diesem Jahr.

Die kulturellen Höhepunkte des Jahres

Frecher, frischer und jünger“ soll im Jahr 2018 der steirische herbst werden, der unter neuer Regentschaft steht. Die gebürtige Russin Ekaterina Degot (59) tritt bekanntlich die Nachfolge der Langzeit-Intendantin Veronica Kaup-Hasler an. Ob und wie sie auch ihr Vorhaben, die „Avantgarde zu forcieren“, in die Tat umsetzt, wird sich ab 20. September weisen.

"Felix Austria" heißt es bei der Styriarte Foto © KK

Die styriarte will unter dem Generalmotto „Felix Austria“ ab 22. Juni vier
Wochen lang der Frage nachspüren, ob Österreich ein glückliches Land ist. Durchaus beglückend für Musikfreunde ist das Programm, wobei das Fux-Opernfest sicher zu den Höhepunkten zählt. Neben der Grazer List-Halle wird übrigens ein eigener Glücksgarten entstehen.


Und fest verankert im aufblühenden Filmland Österreich ist die Diagonale (12. bis 17. März), die Jahr für Jahr mit neuen Besucherrekorden aufwarten kann.

 

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.