Roter CoupSteirer Max Lercher soll SPÖ-Bundesgeschäftsführer werden

Steirer Lercher dürfte SPÖ-Bundesgeschäftsführer werden. Oliver Wieser könnte nachrücken. Abschied für Bürgermeister Hakel in Liezen.

Schickhofer und Lercher (r.)
Schickhofer und Lercher (r.) © SPÖ
 

Im Windschatten der schwarz-blauen Regierungsbildung stellt sich auch die SPÖ als künftige Oppositionspartei im Bund personell neu auf. Und da gibt es für die Steirer-SPÖ vermutlich eine bedeutsame Aufwertung: Es verdichten sich die Anzeichen, dass der Landesgeschäftsführer Max Lercher zum neuen SPÖ-Bundesgeschäftsführer aufsteigt.

Bereits kommende Woche könnte diese Personalie im SPÖ-Bundesvorstand beschlossen werden. Dem Vernehmen nach plädieren die Landesparteien Steiermark, Kärnten, Niederösterreich und Burgenland für Lercher. Auch Bundesparteichef Christian Kern ist von den Fähigkeiten des Steirers überzeugt.

Der 31-jährige gebürtige Murauer gilt als politisches Naturtalent, er ist bereits im Frühjahr 2016 beim Amtsantritt Kerns ein heißer Kandidat für die Bundesgeschäftsführung gewesen. Es gab damals Widerstände aus der Wiener SPÖ. Die Wiener dürften aber nach den Turbulenzen im Wahlkampf bereit sein, sich einer neuen Ära in der Bundespartei nicht zu verwehren.

Abgang und Achse

Für Landesparteichef Michael Schickhofer wäre Lerchers Abgang zwar schmerzlich, er hätte dann aber seine ohnehin starke Achse in die Bundes-SPÖ weiter verbessert.

Und wer könnte als Landesparteigeschäftsführer nachfolgen? Ein logischer Kandidat wäre der Landtagsabgeordnete Oliver Wieser. Der Fachhochschul-Professor ist ein Vertrauter Schickhofers und kümmert sich seit dem Vorjahr gemeinsam mit Nicole Pasti um die Parteireform und -öffnung.

Hakels Abschied in Raten

Die letzte Gemeinderatssitzung unter Rudolf Hakel als Bürgermeister gab es am Donnerstag in der Stadt Liezen. Er nimmt am 2. Jänner nach
18 Jahren als Ortschef den Hut und überlässt die Bühne Roswitha Glashüttner. Die Überraschung: Er bleibt vorerst Gemeinderat, was nicht nur in der Opposition nicht gerade als Vertrauensvorschuss gesehen wird.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

a4711
5
7
Lesenswert?

Politisches Naturtalent

Parteien sind öffentliche Organisationen zur Förderung privater Karrieren auf Lebenszeit.
Glück auf

Antworten
DaKritker
4
2
Lesenswert?

Max Lercher bleib in der Steiermark!

Es kommt nix brauchbares nach! In Wien wirst nur verheizt bei den Genossen! Vier fünf Ideenbringer die mit allen reden können wäre das beste Grundfundament für Erneuerung!

Antworten
zyni
4
11
Lesenswert?

Tolle Nachricht,

darauf hat man gewartet, jetzt geht's wieder steil bergauf. 😉
Schickhofer will es nicht wahrhaben. Man glaubt seiner Partei einfach nicht mehr.
Beispiel, Kern ist sich zu schade seine Zeit
für 8.400 € zu vergeuden. Deshalb bekommt er von der Partei Sozialausgleich auf 14.000 €.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.