GourmetguideFrisch gelüftet: Das Geheimnis um die Gault-Millau-Hauben

Der Gourmetführer Gault Millau schickte wieder seine Tester in die Küchen des Landes: Am Donnerstagabend wurde nun das Ergebnis präsentiert. Ein Überblick über die Haubenparade 2018.

© (c) Drobot Dean
 

39 Jahre lang besteht der Gourmetguide Gault&Millau nun in Österreich, sendet anonyme Tester aus und verleiht Köchen die begehrten Hauben. Noch nie in der Geschichte des Gourmetguides gab es so viele Aufwertungen auf drei Hauben. Neun Restaurants in Österreich schafften den großen Sprung: Gut Purbach (B), Die Forelle (K), Mayer’s Restaurant (S), Weyringer am Wallersee (S), Genießerhotel Sonnhof (S), Schlosshotel Romantica (T), Der Engel (T), Tennerhof (T) und Le Ciel (W).

Auch innerhalb der Drei-Hauben-Klasse gab es einen Ruck, diese Köche konnten einen weiteren Schritt in Richtung Haubengipfel machen: Philipp Rachinger, Johanna Maier & Söhne, Benni Parth, Max Natmessnig, Thorsten Probost und Sascha Möller erreichten die Spitzenwertung von 18 Punkten.

An der Spitze stehen nach wie vor vier Restaurants in Österreich mit 19 Punkten und vier Hauben: Ein Steirer in Wien, Heinz Reitbauer vom Steirereck, die Obauers in Werfen, Simon Taxacher in Kirchberg in Tirol und Silvio Nickol vom gleichnamigen Gourmetrestaurant in Wien behaupten sich auch heuer wieder im Kocholymp. Die Wertung von 20 Punkten wurde übrigens noch nie vergeben.

Die besten Haubenlokale in Österreich

Die Besten Österreichs 19 Punkte
Silvio Nickol
Silvio Nickol Gourmet Rest., Wien
Karl und Rudolf Obauer
Obauer, Werfen
Heinz Reitbauer
Steirereck im Stadtpark, Wien
Simon Taxacher
Simon Taxacher, Kirchberg in Tirol

Die Besten Österreichs 18 Punkte
James Baron
Tannenhof, St. Anton am Arlberg
Thomas Dorfer
Landhaus Bacher, Mautern
Andreas Döllerer
Döllerer, Golling
Alexander Fankhauser
Alexander, Fügenberg
Konstantin Filippou
Konstantin Filippou, Wien
Harald Irka
Saziani Stub’n, Straden
Martin Klein
Ikarus, Salzburg
Johannes Maier & Söhne
Hubertus, Filzmoos
Markus Mraz
Mraz & Sohn, Wien
Max Natmessing
Schualhus Chefs Table, L. a. Arlberg
Benjamin Parth
Stüva, Ischgl
Thorsten Probost u. Sascha Möller
Griggler Stuba, Lech am Arlberg
Helmut und Philip Rachinger
Mühltalhof, Neufelden
Martin Sieberer
Poznaunerstube, Ischgl
Alain Weissgerber
Taubenkobel, Schützen am Gebirge

Im Vergleich konnte Wien mit 157 ausgezeichneten Lokalen den Vorsprung auf die anderen Bundesländer ausbauen – die Steiermark liegt nun mit Salzburg auf Platz drei (nach Tirol) mit 125 Hauben.

Die Wertung in der Steiermark

Die Steiermark bleibt eine kulinarische Hochburg und legt sogar noch ein wenig zu. Elf Neueinsteiger gibt es in der Steiermark zu verzeichnen, davon neun im Ein-Hauben-Bereich. Die Dichte der ausgezeichneten Gaststätten und Restaurants an der Basis wächst also weiter. Aktuell hält die Steiermark nun bei 92 Haubenlokalen und fabelhaften 125 Hauben (123 waren es für 2017).

Österreichs Preisträger 2018

Koch des Jahres 2018: Markus Mraz, Wien

Newcomer des Jahres 2018: Lukas Kienbauer, Rest. Lukas, Schärding

Patissier des Jahres 2018: Eveline Wild, Wohlfühlhotel Eder, St.  Kathrein a. O.

Sommeliere des Jahres 2018: Josef Neulinger, Almhof Schneider, Lech

Service Award 2018: Birgit Reitbauer, Steirereck, Wien

Wirtshaus des Jahres 2018. Bärenwirt Manuel Ressi, Hermagor

Lebenswerk 2018: Hermann Dällerer, Döllerers Genuswelten, Golling

Aufsteiger des Jahres 2018: Alexander Posch, Rest Essenz, Stainzerhof, Stainz

Hotel des Jahres 2018: Tannenhof, St. Anton

Ambiente Award 2018: Gerstner, Kärntner Str. 51, 1010 Wien

 

Der 26-jährige Harald Irka von der Saziani Stub’n in Straden liegt auch weiterhin mit 18 Punkten/drei Hauben unangefochten an der kulinarischen Spitze der Steiermark. Drei Hauben und hervorragende 17 Punkte heimste Didi Dorner – auch nach dem Standortwechsel ins Magnolia – ein und belegt damit weiterhin Platz 1 in Graz. Für eine Überraschung sorgt Alexander Posch vom Restaurant Essenzz im Stainzerhof: Er schaffte nicht nur auf Anhieb 16 Punkte/zwei Hauben, sondern wurde auch zu Österreichs „Aufsteiger des Jahres 2018“ gekürt.

Er ist nicht der einzige steirische Sonderpreisträger – auch Eveline Wild vom Wohlfühlhotel Eder in St. Kathrein wurde ausgezeichnet – als „Patissier des Jahres 2018“. Frisch in die Bewertung eingestiegen und gleich mit zwei Hauben gekrönt sind nun Herbert Schmidhofer in Graz und Johann Schmuck vom Restaurant „Die Mühle“ in Stainz.
Nicht zuletzt: Birgit Reitbauer vom Steirereck in Wien darf sich heuer über den „Service Award 2018“ freuen.

Liste der Haubenlokale in der Steiermark

3 Hauben, 18 Punkte
Saziani Stub’n, Straden

3 Hauben, 17 Punkte
Didi Dorner im Magnolia, Graz
Die Weinbank, Rest., Ehrenhausen
Steirawirt, Trautmannsdorf
T. O. M. Pfarrhof, St. Andrä

2 Hauben, 16 Punkte
Wirtshaus Steirereck, Pogusch
Der Luis, Anger
Steirerschlössl, Zeltweg
Jaglhof, Gamlitz
Thaller, St. Veit am Vogau
Liepert’s Kulinarium, Leutschach

Aufgewertet auf 16 Punkte:

Schlosstaverne Farrach, Zeltweg
Kupferdachl, Unterpremstätten
Schloss Gabelhofen, Fohnsdorf
NEU: Essenzz, Stainz

2 Hauben, 15 Punkte
Sattlerhof, Gamlitz
Lurgbauer, St. Sebastian
Carl, Graz
Johanns, Bruck
Landhaus Oswald, Groß St. Florian
Eders Wirtshaus, St. Kathrein
Seeberghof, Seewiesen
Seeblick, Grundlsee
Schöne Aussichten, Klöch
Krainer, Langenwang

Aufgewertet auf 15 Punkte:

Fink-Haberl, Walkersdorf
Die Weinbank, Wirtshaus, Ehrenh.
Malerwinkel, Fehring
NEU: Die Mühle, Stainz
NEU: Schmidhofer im Palais, Graz

1 Haube, 14 Punkte
Holzer, Neuberg an der Mürz
Safenhof, Bad Waltersdorf
Zum Bergmann, Turrach
philipp – Das Restaurant, Turrach
Johann, Schladming
Kehlberghof, Graz
Burg Deutschlandsberg
Pusswald, Hartberg
Zur alten Post, Leibnitz
Maitz, Ratsch
El Gaucho, Graz
Zirbenstube, Aigen
aiola upstairs, Graz
Lorenzhof, Weinitzen
Café Sacher, Graz
Magnothek Zieregg, Berghausen
Zur Hube, Gleinstätten
Forsthaus, Fischbach

Aufgewertet auf 14 Punkte:

Rauch-Hof, Stainz
Eckstein, Graz
Seeplatz’l, Grundlsee
Hofwirt, Seckau
Oliver kocht, Unterschwarza
Hubinger, Etmißl
Zur Klause, Ratten
Spary, Kammern
NEU: El Pescador, Graz
NEU: Caylend, Graz

1 Haube, 13 Punkte
Forellen Kulmer, Birkfeld
Grimmingwurz’n, Bad Mitterndorf
Schloßwirt Kornberg, Feldbach
Kaminstub’n, Deutschlandsberg
K. u. k. Wirtshaus, Weißkirchen
Gallbrunner, Waisenegg
Corti, Graz
Der Steirer, Graz
Pierer, Teichalm
Harkamp, St. Nikolai/Sausal
Hasewend’s Kirchenwirt, Eibiswald
Winzerhaus Kogelberg, Kaindorf
Wassermann-Wirt, St. Stefan/St.
Knappenwirt, Mariahof
Kirchenwirt, Kitzeck
Starcke Haus, Graz
Staribacher, Leibnitz
Murnockerl, Gralla
Krenn, Trautenfels
Gerüchteküche, Graz
Laufke, Graz
Weinhof Kappel, Kitzeck
Retter, Pöllauberg
Erzherzog Johann, Bad Aussee
Zur Linde, Rein
Restaurant Schlossberg, Graz
nullneun, Graz

Aufgewertet auf 13 Punkte:

Loisium, Pischelsdorf
Günther'S Hof, Ehrenhausen

NEU:
Gasthaus Tscheppe, Gamlitz
Cuisino, Graz
Das Hof, Fürstenfeld
Wir:zhaus, St. Radegund
Genuss am See, Bad Aussee
Anna im Schlosskeller, Leibn.
Pichlmayrgut, Pichl

 

Zum Gourmetguide

Die 39. Ausgabe des Guide Gault & Millau ist frisch im Handel (41,20 Euro). Insgesamt wurden
920 Restaurants in Österreich, Südtirol, Kroatien und Slowenien getestet. Der Guide enthält 932 Tipps und Empfehlungen, Hof- und  Buschenschanken, Tiroler Almhütten und – neu – Bars und Cafés. Gleichzeitig erscheint auch der 30. Weinguide.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
2
5
Lesenswert?

Gault Millau

Die Gesellschaft die sich Jahr für Jahr in veränderter Variation auf die Schulter klopft. Hat sie die Ernsthaftigkeit wie es uns Michelin vormacht?

Antworten
Acquario
4
9
Lesenswert?

ja und?

es gibt dutzende Lokale in der Steiermark, die hier nicht anfgeführt sind. dort bekommt man gleiche Qualität um die Hälfte...

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.