Anreiseinfos zum Konzert des JahresVon Regenschirm bis Drohne: Diese Gegenstände sind beim Stones-Konzert verboten

Am Samstag steigt mit den Rolling Stones das Konzert-Spektakel in Spielberg: Tipps zu Anreise, Wetter. Und was darf überhaupt mit?

© APA
 

Vor der größten Rockshow des Landes, zu der am Samstag rund 90.000 Fans erwartet werden, wird sich der eine oder andere eingefleischte Rolling-Stones-Fan in Geduld üben müssen, wenn er mit dem Auto anreist. „Wir rechnen bei einer solchen punktuellen Veranstaltung schon mit teils erheblichen Problemen bei der Zufahrt“, so Harald Lasser vom ÖAMTC. „Auf allen direkten Zufahrten wird es Stau geben, die S36 und die B78 werden überlastet sein.“ Je eher man losfährt, desto eher entkommt man den Staus, lautet der Rat des ÖAMTC-Experten.

Die Asfinag ist gerüstet und setzt auf bewährte Maßnahmen: Vier Motorradfahrer sind zur Stauabsicherung im Einsatz, 16 Mitarbeiter sind vor Ort und es gibt zusätzliche Überkopfwegweiser. Wer nicht mit dem eigenen Auto anreisen muss, sollte per Bus oder einem der Sonderzüge (ab Graz und Linz) anreisen. Für beide Verkehrsmittel sind noch Tickets buchbar. Die ÖBB hat die Züge im Planverkehr massiv mit Sitzplätzen verstärkt. „Bei der Retourfahrt gibt es rund 6000 Sitzplätze zusätzlich“, erklärt Herbert Hofer, Sprecher der ÖBB. Der Vorverkauf für Campingplätze wurde beendet - Stellflächen können am Freitag direkt vor Ort gebucht werden, freie Plätze gibt es auch noch bei Camping Blau - Freitag in Flatschach.

Sicherheitskontrollen

Um die Sicherheitskontrollen kurz zu halten, raten die Veranstalter keine oder nur kleine Taschen (maximal DIN A5 Format) mitzubringen. Letztere sollten zum Securitycheck bereits geöffnet sein.

Vor Ort gibt es kein Taschendepot und auch keine Garderobe.

 


Vor Ort müssen Konzertbesucher auch eine Sicherheitskontrolle einplanen. Besonders wichtig: Regenschirme sind am Gelände nicht erlaubt und Taschen dürfen nicht größer als DIN A5 sein. Es gibt kein Taschendepot. Am Konzertgelände kann also auch nichts abgegeben werden. Verboten ist die Mitnahme von Sitzpolstern, Decken, Selfie-Sticks, Foto- und Filmkameras oder Drohnen. Das Fernglas dürfen Besucher allerdings einpacken.

Diese Gegenstände sind verboten!

  • Regenschirme, Campingstühle, Klappstühle sowie ähnliche sperrige Gegenstände,
    Sitzpolster, Decken und Selfie-Sticks.
  • Flaschen, Krüge, Dosen sowie Glas im Allgemeinen. Die Mitnahme von Getränken oder Essen auf das Gelände ist nicht erlaubt. Mitgebrachte Getränke müssen am Eingang zum Stadion entsorgt werden
  • Waffen jeder Art sowie Gegenstände, die als Waffen oder Wurfgeschosse verwendet werden können; Gegenstände von denen spitze oder stumpfe Gefahr ausgeht (z.B. Spitznietenarmbänder) und allgemein sämtliche Gegenstände, von denen Gefahr ausgeht
  • Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Rauchpulver, Rauchbomben oder andere pyrotechnische Gegenstände
  • Gas-Sprühdosen, ätzende, brennbare, färbende oder sonst gefährliche Substanzen (ausgenommen handelsübliche Taschenfeuerzeuge)
  • Fahnen- oder Transparent-Stangen jeder Art, sowie Plakate, Banner und
    Werbematerialien jeglicher Art
  • Große Taschen oder Rucksäcke, Camelbacks (Trinkrucksäcke), Reisekoffer, Sporttasche (maximale Taschengröße ist DIN A5-Format)
  • Fotokameras, außer „Pocket-Kameras“, Videokameras oder sonstige Ton- oder
    Bildaufnahmegeräte
  • Alkoholische Getränke aller Art, Drogen und Stimulanzien
  • Mechanisch betriebene Lärminstrumente wie z.B. Megaphone, Gasdruckfanfaren;
  • Fahrräder, Skateboards, Inline-Skates, Scooter, Segways und ähnliche Gefährte
  • Tiere, ausgenommen Blinden- und /oder Partnerhunde;
  • Drohnen sowie andere Flugobjekten wie Luftballons, Himmelslaternen und ähnliches

Empfehlenswert wird aber die Regenjacke, denn kleidungstechnisch ist laut Veranstaltern unbedingt eine open-air-taugliche Garderobe mit festem Schuhwerk zu empfehlen. Das Konzert findet nahe des Red-Bull-Rings auf einer Wiese statt, laut Wetterprognose kann es im Laufe des Nachmittags zu kräftigen Regenschauern kommen. „Wir sind sehr im Nahbereich einer Störungszone. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass es vor oder während des Konzertes auch einmal kräftig regnen wird“, prognostiziert Hannes Rieder von der Zamg.

Kommentare (1)

Kommentieren
Irmiernst
0
0
Lesenswert?

Einmal im Leben...

....sollte man sich die Stones live geben. Es wird sicher auch morgen ein großartiges Spektakel sein! Wünsche allen viel Vergnügen.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.