Wetter aktuellDer Föhn heizte auf fast 29 Grad ein

Die 30 Grad wurden in der Steiermark zwar nicht geknackt, dennoch geht ein herrlicher Frühsommertag ins Finale. Spitzenreiter war Eibiswald mit 28,8 Grad.

© APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Am Freitag ist in Österreich heuer erstmals die 30-Grad-Marke überschritten worden. Bei föhnigem Südwind wurden kurz nach 14.30 Uhr bei der Wetterstation Wieselburg (NÖ) 30,4 Grad gemessen, so die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). In der Steiermark blieben die Werte etwas darunter: Spitzenreiter um 16 Uhr war laut Wetterdienst Ubimet Eibiswald mit 28,8 Grad. In  Leibnitz-Wagna wurden 27,8 Grad, gemessen, in Bad Radkersburg mit 27,4 Grad.

Frühsommer

Am Samstag ist es mit dem Frühsommer leider schon wieder vorbei. Es kühlt deutlich ab, schon in der Nacht auf Samstag kann es ganz im Norden Regenschauer geben, dazu sind auch stürmische Windböen möglich. Es soll zwar die meiste Teit trocken bleiben, die Temperaturen erreichen im Süden jedoch nur mehr knapp über 20 Grad, im Norden um die 13 Grad.

Kommentieren