Unterwegs in der FrostnachtVideos und Fotos: Schlaflose Nacht für steirische Bauern

Obst- und Weinbauern haben steiermarkweit gegen die Kälte angekämpft. Die Kleine Zeitung war in den betroffen Gebieten unterwegs und hat Stimmungen in den Wein- und Obstbaugebieten eingefangen.

Steirische Weinbaugebiet (im Bild: Christoph Neumeister in Straden) waren am Freitagmorgen in Nebel gehüllt © Johann Schleich
 

Die Redakteure der Kleinen Zeitung waren in dieser Frostnacht in der gesamten Steiermark unterwegs - bei Bauern, die gegen den Frost angekämpft haben. Fotos und Videos aus den Regionen.

Weinbauer Reinhard Muster aus Gamlitz befürchtet schwere Schäden. In der Früh hatte es noch immer minus fünf Grad. "Wir haben uns gut vorbereitet, auch viele andere Kollegen versuchen alles", so Muster. Beim Muskateller befürchtet er, dass die Triebe, die schon ausgetrieben sind, dem Frost zum Opfer fielen. Seine Einschätzung im Video-Interview:

Interview mit Reinhard Muster

 

 

Frost: Der Kampf gegen die Minus-Temperaturen

Tausende Bauern waren in der Nacht auf Freitag in der ganzen Steiermark im Einsatz, um gegen den Frost anzukämpfen.

Jürgen Fuchs

Das Abbrennen von Strohballen ...

Jürgen Fuchs

... oder Schwedenkerzen, auch Paraffinkerzen waren im Einsatz.

Robert Lenhard

Wie hier in Gamlitz beim Weingut Muster.

Robert Lenhard

Weinbauer Reinhard Muster befürchtet allerdings schwere Schäden durch den Frost.

Robert Lenhard

"Wir haben es versucht", lautet die pragmatische Antwort.

Robert Lenhard

Ob es geholfen hat, könne man jetzt noch nicht sagen, da sich erst mit dem Braunwerden der Triebe zeigt, wo der Frost zugeschlagen hat.

Robert Lenhard

Im Moment geht er allerdings von ähnlich großem Schaden wie im Vorjahr aus.

Robert Lenhard

Ungewöhnlicher Anblick: Ein Klapotetz im Rauch

Robert Lenhard

Für eine exakte Einschätzung der Schadenshöhe sei es noch zu früh, sagt auch der Obmann der Erwerbsobstbauern Rupert Gsöls.

Ulrich Dunst

Mit der Frostberegnung wurde versucht die Blüten vor den Minusgraden zu schützen.

Ulrich Dunst

Allerdings werden auch hier enorme Schäden befürchtet.

Ulrich Dunst

Weitere Bilder!

Ulrich Dunst
Ulrich Dunst
Ulrich Dunst
Ulrich Dunst
Ulrich Dunst
1/17

In der vergangenen Nacht kämpfte auch Obstbauer Sepp Singer aus Untertiefenbach bei Kaindorf gegen den nächtlichen Frost. Von den Vorbereitung auf eine eiskalte Nacht ...

Lange Nacht für Bauern: Mühsamer Kampf gegen den Frost in Untertiefenbach

Schon den ganzen Tag über arbeitete Singer mit seiner Familie in den weitläufigen Obstanlagen und bereitete sich auf eine kalte Nacht vor.

Johann Zugschwert

In langen Reihen stehen wie kleine weiße Kübel zwischen den Baumreihen die Paraffinkerzen, ...

Johann Zugschwert

... in größeren Abständen die Strohballen zum Abbrennen um mit der erwärmten Luft die Frostgefahr zu mildern.

Johann Zugschwert

Es ist später Nachmittag und in unregelmäßigen Böen bläst ein kalter Wind über die Obstgärten rund um das Anwesen von Sepp und Anna Singer.

Johann Zugschwert

Neben Erdbeeren, Heidelbeeren, Kirschen und Pfirsichen reifen Birnen und dreizehn Apfelsorten auf einer Fläche von dreizehn Hektar.

Johann Zugschwert

Die empfindlichen Blüten sind bereits da.

Johann Zugschwert

Müde und angespannt blickt der beherzte Landmensch in den bewölkten Himmel und durch die Obstreihen und zeigt auf die Kerzenreihen. „Wir haben 700 dieser Kerzen aufgestellt, dazu auch Strohballen und bei den bereits blühenden Erdbeeren haben wir die Beregnungsanlage einsatzbereit gemacht“, sagt Singer, dabei klingt die Hoffnung mit, diese kalte Nacht gut zu überstehen.

Johann Zugschwert

Bei einem Stückpreis von mehr als zehn Euro pro Paraffinkerze ist es eine ordentliche Investition und diese Hoffnung mehr als verständlich.

Johann Zugschwert

Es ist vier Uhr früh und noch finstere Nacht, doch auf Singers Obsthof herrscht schon reges Treiben. In der Obstanlage rund um das Bauernhaus fackeln die Kerzen und erzeugen eine beinahe romantische Stimmung.

Johann Zugschwert

Mit dem Sohn Josef, seiner Partnerin Viktoria und einigen Helfern sind es neun Personen, die in dieser Nacht durchgearbeitet haben. „Der Wind ist in der Nacht eingeschlafen und die Temperatur ist je nach Lage knapp unter den Gefrierpunkt gesunken, doch in der klaren Nacht kühlt es bis zum Sonnenaufgang weiter ab“, sagt Anna Singer.

Johann Zugschwert

Mit dem Sonnenaufgang und dem Ansteigen der langsamen Erwärmung der Luft geht für die Familie Singer wie auch für viele Obstbauern eine lange Nacht zu Ende. Der massive Kälteeinbruch ist vorerst ausgeblieben, auch wenn die Gefahr für die nächsten Nächte noch weiter bestehen bleibt.

Johann Zugschwert

Weitere Bilder!

Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
Johann Zugschwert
1/30

 Bei Obstbauer Rupert Gsöls in Raabau ...

Frostberegnung in Gsöls

Auch in der Südoststeiermark haben Bauern alles unternommen, um ihre Ernte zu retten ...

Südoststeiermark: So versuchen Bauern ihre Ernte zu retten

Auch in Gnas galt der Kampf dem Frost.

Johann Schleich

Beregnung bei einer Gemüsekultur in Maierdorf

Johann Schleich

 Maierdorf

Johann Schleich

Auch Christoph Neumeister in Straden versuchte seine Lagen zu beheizen und zu räuchern ...

Johann Schleich

Sonnenaufgang in Straden

Johann Schleich

Mit der Sonne wurde es noch einmal kurz kälter

Johann Schleich

Weingut Neumeister in Straden

Johann Schleich

Oberweißenbach

Johann Schleich

Oberweißenbach

Johann Schleich

Weinhof Rauch in St. Peter

Johann Schleich

Weinhof Rauch in St. Peter

Johann Schleich

Weinhof Rauch in St. Peter

Johann Schleich

Straden

Johann Schleich

Straden

Johann Schleich

Maierdorf

Johann Schleich

St. Peter

Johann Schleich

Straden

Johann Schleich

Straden

Johann Schleich

Straden

Johann Schleich

Rauchfelder um den Saziani in Straden

Marlene-Dietrich Eibl

Rauchfelder um den Saziani in Straden

Marlene-Dietrich Eibl

Rauchfelder um den Saziani in Straden

Marlene-Dietrich Eibl

Rauchfelder um den Saziani in Straden

Marlene-Dietrich Eibl
1/23

 

Harald Lieleg in Eichberg-Trautenburg über seine Maßnahmen: Er hat Gras rausgemulcht, Vlies,  eine Frostberegnung war im Einsatz. Prognosen kann er noch keine abgeben. "Man sieht es erst am Nachmittag", so Lieleg.

 

Winzer Harald Lieleg in Eichberg-Trautenburg

Bilder aus der Weststeiermark: Obstbauer Rudolf Gantschnigg hat seine Obstgärten beregnet:

 

Frostberegnung: Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rund einen halben Hektar seines insgesamt 3,5 Hektar großen Obst- und Weingartens hat der Voitsberger Obstbauer Rudolf Gantschnigg beregnet.

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Durch das Beregnen und Einfrieren der Blüten- und Fruchtstände wird der Pflänze Wärme entzogen. Diese bildet unter der Eisschicht eine kleine Wärmekammer, die vor dem Abfrieren schützen soll.

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

"Schäden wird es trotzdem geben", sagt Gantschnigg. Die Frage sei nur, wie groß die Ausfälle seien. Genaueres wisse man aber erst in Tagen oder Wochen.

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Klicken Sie sich durch die Fotos der Beregnungsaktion in der Obstanbaufläche von Rudolf Gantschnigg in Voitsberg!

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle

Voitsberger Obstbauer kämpft gegen Spätfrost

Rainer Brinskelle
1/20

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.