Brand

Mit Zigarette eingeschlafen: Zehntausende Euro Schaden

Deutschlandsberg. Brand in einem Wohnhaus am Hauptplatz: 24-Jährige war mit Zigarette eingeschlafen - und überlebte nur mit viel Glück.

Bild der Verwüstung
Bild der Verwüstung © FF
 

Die Erstmeldung klang nüchtern: In der Wohnung einer 24-Jährigen in einem Mehrparteienhaus am Deutschlandsberger Hauptplatz sei ein Brand ausgebrochen - aber dieser Brand konnte rasch gelöscht werden.

Aber der Brand war spektakulär: „Dichte Rauchschwaden waren bereits bei der Anfahrt zu sehen. Am Einsatzort angekommen schossen drei Meter hohe Flammen aus dem Obergeschoss des Wohnhauses in der Schulgasse“, berichtet Abschnittsbrandinspektor Karl Heinz Hörgl.

Die Nachbarn hatten zuerst geglaubt, dass sich noch jemand in der Wohnung befinden könnte.

Bis die 24jährige Wohnungsbesitzerin auftauchte. Laut Feuerwehr "im Schlafgewand, barfuß, leicht blutend, das Gesicht voller Ruß und völlig unter Schock stehend".

Sie erklärte, dass niemand mehr in der Wohnung wäre. 

Feuerwehren von Deutschlandsberg, Wildbach und Freidorf waren mit schweren Atemschutzgeräten im Einsatz.

Die 24-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das LKH Deutschlandsberg eingeliefert. Brandursache: Sie sei mit einer brennenden Zigarette auf der Couch eingeschlafen.

Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.