17 ° C
Graz

Vernachlässigte Rinder bleiben vorerst auf dem Hof

Bauer vernachlässigte Tiere wegen privater Probleme. Der Landwirt darf die Tiere vorerst behalten. Ob das Kalb wegen Mangelernährung verendet ist, wird erst die Sektion zeigen.

© APA/Sujet
 

MURAU. Nachdem in einem stark verunreinigten Stall im Bezirk Murau elf abgemagerte Rinder und ein totes Kalb gefunden worden waren, darf der Landwirt (46) die Tiere vorerst behalten. Gefahr im Verzug habe nach Fütterung der Rinder nicht bestanden, ein Tierhalteverbot könne zudem erst nach einer zweimaligen Verurteilung verhängt werden, erklärt Amtstierarzt Armin Deutz. Wohl aber sei der Bauer verwarnt worden, übrigens nicht zum ersten Mal. Ob das Kalb wegen Mangelernährung verendet ist, werde erst die Sektion zeigen. Sein Tod dürfte in der Nacht auf Samstag eingetreten sein.

Die Ursache für die mangelhafte Rinderhaltung soll in privaten Problemen des alleinstehenden Landwirts liegen. Der Stall werde ab sofort regelmäßig kontrolliert, so Deutz.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.