Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 10:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Küchenbrand: Kochgut fing Feuer Bis zu einem Meter Schnee im Hochgebirge Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Küchenbrand: Kochgut fing Feuer Bis zu einem Meter Schnee im Hochgebirge
    Zuletzt aktualisiert: 10.02.2013 um 18:23 Uhr

    Mit einem Promille Taxi gerammt

    18-Jährige mit Probeführerschein verursachte Sonntag Früh in Piber einen schweren Unfall: Sechs Personen kamen verletzt ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest bei der Lenkerin verlief positiv.

    Sechs Verletzte forderte der Zusammenstoß zwischen Pkw und Taxi auf der Piberstraße bei Köflach

    Foto © FF KÖFLACH Sechs Verletzte forderte der Zusammenstoß zwischen Pkw und Taxi auf der Piberstraße bei Köflach

    Ein Notarztwagen, drei Krankenwagen, mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Piber und Köflach und eine Streife der Köflacher Polizei: Es war ein Großeinsatz der Hilfskräfte, den am Sonntag kurz vor zwei Uhr früh ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Köflach und Piber nach sich zog.

    "Direkt auf der Kreuzbergerhöhe bei der Abzweigung zum Gasthaus Kreuzbergerhof war der Pkw ins Schleudern geraten", berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Sorger. Am Steuer eine 18-jährige Köflacherin, die erst den Probeführerschein besitzt und - obwohl für diesen 0,1 Promille gelten - mit knapp einem Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Die Folgen waren gravierend. Obwohl die Fahrbahn "nur noch leicht schneenass war", so die Einsatzkräfte, kam Melanie P., die mit zwei Personen im Auto in Richtung Köflach unterwegs war, in besagter Rechtskurve ins Schleudern. "Dabei stieß sie frontal gegen ein entgegenkommendes, voll besetztes Taxi", so die Polizei.

    Taxilenker Gottfried J. (47), ebenfalls aus Köflach, hatte keine Chance, den Zusammenstoß zu vermeiden. Beim Anprall wurden er und seine Fahrgäste, die sich von einer Veranstaltung heim nach Bärnbach bringen lassen wollten, leicht verletzt. Weniger Glück hatte eine Insassin im Wagen der Unfalllenkerin. "Wir hatten zuerst die Alarmierung bekommen, dass sie im Wagen eingeklemmt ist", berichtet Andreas Sorger. Dem war zwar nicht so, doch Andrea F. (44) aus Köflach hatte schwerste Verletzungen erlitten, sogar von Lebensgefahr war die Rede. Die Frau wurde mit dem Notarztwagen ins Spital gebracht.

    DANIELE MARCHER

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Diskutiert mit!

      Hassler

      Was liegt euch am Herzen, was geht euch auf die Nerven? Wie optimistisch seid Ihr für eure Zukunft und was liegt euch im Weg? Und ist das Smartphone schon wichtiger als echte Freunde? Liebe Jugendliche, in diesem Forum kommt ihr zu Wort!

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Steirer des Tages

      Das Shopping im Fokus
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!


      Große Momente mit der "Kleinen"

      FUCHS

      Die Kleine Zeitung hat Geburtstag. Wir wollen dieses Fest mit unseren Lesern feiern - und laden zur gemeinsamen Spurensuche ein. Wir suchen die schönsten, kuriosesten, liebenswertesten, berührendsten Erlebnisse, die unsere Leser mit der "Kleinen" erlebt haben.

      KLEINE.tv

      Nach Sturm: Es soll wieder wärmer werden

      Nach zwei wunderschönen Herbstwochen mussten sich die Steirern am Mittwo...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Herbstanbauwoche in Hatzendorf 

      Herbstanbauwoche in Hatzendorf

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!