Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 06:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Viele Fragen bleiben  offen Die erfolgreiche Suche nach dem Ich im Kollektiv Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Viele Fragen bleiben  offen Die erfolgreiche Suche nach dem Ich im Kollektiv
    Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 20:42 UhrKommentare

    SPÖ vollzieht Verjüngung in den Schlüsselfunktionen

    Veränderung im Regierungsteam der SPÖ: Unternehmensberater und SPÖ-Nationalratsabgeordneter Michael Schickhofer (33) übernimmt die Bildungsagenden von Landesrätin Elisabeth Grossmann, die ihrerseits wieder ins Parlament wechselt.

    Schickhofer wird neuer Landesrat statt Grossman

    Foto © Eder/ KanizajSchickhofer wird neuer Landesrat statt Grossman

    Der steirische SPÖ-Chef Landeshauptmann Franz Voves hat am Montag nach einem Parteivorstand eine Veränderung in seinem Regierungsteam bekannt gegeben. Demnach wird der Unternehmensberater und SPÖ-Nationalratsabgeordnete Michael Schickhofer (33) die Bildungsagenden von Elisabeth Grossmann (44) übernehmen, die ihrerseits wieder ins Parlament wechselt.

    Der aus dem oststeirischen Bezirk Weiz stammende Michael Schickhofer (geb. 20.12.1979) löste im Herbst 2010 Christian Faul ab, der nach verbalen Attacken gegen politische Mitbewerber und Journalisten abgetreten war. Beruflich begann Schickhofer seine Laufbahn bei Magna, ehe er 2005 im Büro von LH Voves als Referent für Gemeinden- und Regionalentwicklung tätig wurde.

    Elisabeth Grossmann (geb. 25.11. 1968, Graz) war seit 2009 für Bildung, Familie, Frauen und Jugend in der Landesregierung zuständig. Sie war bereis von Dezember 2002 bis zum September 2009 Abg. zum Nationalrat und dort als Kinder- und Jugend- sowie als Europa- und Außenpolitik-Sprecherin ihrer Fraktion tätig und zuletzt auch stv. Klubobfrau.

    Ebenfalls bekannt gegeben wurde ein Revirement im Landtagspräsidium: Demnach rückt Ursula Lackner nach dem Abgang von Manfred Wegscheider, der als Bürgermeister nach Kapfenberg zurückkehrte, von der Dritten zur Zweiten Landtagspräsidentin auf, Dritter Präsident wird Abg. Werner Breithuber.

    Gespräch mit Grossmann

    Der steirische LH und SPÖ-Parteichef Franz Voves erklärte nach der vom Landesparteivorstand am Montagabend in Graz abgesegneten Personalrochade, er habe mit der in den Nationalrat wechselnden Landesrätin Elisabeth Grossmann vor Weihnachten ein "großartiges" Gespräch geführt und sie im Sinne einer personalpolitischen Weichenstellung für die Zukunft um den Tausch mit Schickhofer gebeten. Grossmann habe "großartig" reagiert und sei im Parteivorstand auch mit "Standing Ovations" geehrt worden. NAbg. Michael Schickhofer, ein früherer Magna-Mitarbeiter, der von Grossmann das Jugend-, Bildungs- und Familienressort bis auf die Frauenagenden übernimmt, bezeichnete in einem Statement vor Journalisten die SPÖ als "Partei der Chancen". Voves habe ihn vor Weihnachten gebeten, den Job zu übernehmen, er habe gesagt, er werde dies gerne tun.

    Schickhofer habe bei der Abstimmung im Parteivorstand "einen hohen Zuspruch von 78 Prozent erreicht", so Voves. Grossmann scheide nicht wegen ihrer Leistungen aus, sagte der LH. Ihre Haltung in dem Gespräch vor Weihnachten sei "menschlich einzigartig und großartig" gewesen, so Voves: "Es gehört zur Größe der Vorderen, dass die Jugend nachwachsen kann. Das muss man rechtzeitig vorbereiten, das hat Grossmann auch akzeptiert". Sie bleibe auch steirische SPÖ-Frauen-Vorsitzende. Das Frauenressort übernimmt Landesrätin Bettina Vollath. Voves erklärte auch, die Umbildung sei kein Alleingang, er habe das mit den wichtigsten Träger der Bewegung akkordiert. So sei am Montag einstimmig beschlossen worden, dass bei jedem Ausscheiden eines Mannes aus einer Mandatsfunktion eine Frau aufrücken werde.

    Schickhofer selbst sagte, er stehe Voves "inhaltlich und methodisch sehr nahe". Er habe in der SPÖ schon früh die Chance bekommen, Verantwortung zu übernehmen. Auch bei Magna Presstec habe er früh - mit 16 Jahren - eine Chance erhalten, er sei u.a. bei einem Praktikum in Kanada gewesen. Dafür sei er dankbar, aber in Übersee habe er auch Dinge wie nur 14 Tage unbezahlten Urlaub oder geringe Altersvorsorge miterlebt, da ziehe er das heimische System vor. Voves steuerte eine Anekdote bei: Bei der Verabschiedung des früheren Weizer Bürgermeisters sei er u.a. mit Stronach und Schickhofer zusammengestanden. Stronach habe zu ihm mit Blick auf Schickhofer gesagt: "Franz, den brauche ich" - "Frank, den brauche ich selbst", habe er geantwortet, so der LH.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Er will ein "Wow!" hören
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Viel Vergnügen im Vergnügungspark

      Redakteurin Sandra Mathelitsch hat vier Fahrgeschäfte aus der überschaub...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte 

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte

       


      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!