Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 19:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Regisseur Michael Glawogger ist tot Feines Futter für Ohren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Regisseur Michael Glawogger ist tot Feines Futter für Ohren
    Zuletzt aktualisiert: 07.01.2013 um 15:34 UhrKommentare

    Ex-Lebensgefährtin verletzt: Anzeige erst nach Tagen

    Der gewalttätige Vorfall ereignete sich zwar schon zu Weihnachten, wurde aber erst jetzt bekannt – als die verletzte Grazerin (25) nach einer neuerlichen Attacke am Dreikönigstag Anzeige erstattete.

    Foto © Scheriau | Sujetbild

    Ein 27 Jahre alter Grazer hat seine frühere Lebensgefährtin (25) seit den Weihnachtsfeiertagen immer wieder geschlagen und gewürgt und sie dabei schwer verletzt. Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit. Erst nach der letzten Misshandlung in der Nacht auf Sonntag, Dreikönigstag, fasste sich die junge Frau ein Herz und zeigte ihn an.

    Am Stefanitag war es zwischen den beiden in der gemeinsamen Wohnung im Bezirk Gries zu einem Streit gekommen, da die Frau sich von ihm trennen wollte. Im Zuge der Auseinandersetzung schlug der Grazer der Frau mehrmals ins Gesicht, worauf sie mit dem Kopf gegen die Wand stieß und verletzt wurde.

    Erneute Auseinandersetzung

    Einen Tag später kam es erneut zu einer Auseinandersetzung, bei der der 27-Jährige die in der Badewanne stehende Ex-Lebensgefährtin an den Haaren riss und ihr mehrere Schläge versetzte. Dabei fiel sie aus der Badewanne und stieß mit dem linken Unterschenkel gegen ein Regal, wodurch ein Trinkglas zu Boden fiel und zerbrach. Die 25-Jährige stürzte auf die Scherben, dabei wurden ihr die Sehnen des Unterschenkels durchtrennt. Der 27-Jährige prügelte jedoch weiter auf die Frau ein und würgte sie.

    Not-OP

    Erst als er die blutende Wunde sah, ließ er von ihr ab, verband ihr Bein und brachte sie ins UKH Graz, wo sie sofort operiert wurde und einen Gips bekam. Die Verletzte schützte ihren Ex-Lebensgefährten dennoch und gab auf Befragen des Arztes an, sie sei gestürzt.

    In der Nacht auf den Dreikönigstag wollte der Mann laut Polizei einige Sachen in der Wohnung abholen, rastete jedoch erneut aus. Er schlug und würgte die Frau. Als er von ihr abließ, gelang es ihr, die Polizei zu alarmieren. Bei seiner Einvernahme war der Grazer nicht geständig. Er wurde aus der Wohnung gewiesen und ein Betretungsverbot ausgesprochen.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Anmeldung zur Narzissenkönigin

      Fuchs

      Du bist jung, charmant und kommunikativ? Dann bewirb dich für die Wahl zur Narzissenkönigin! Einsendeschluss ist der 30. April.

      Steirer des Tages

      Ein Gefühl für Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      CL: Real Madrid trifft auf Bayern München

      Im Halbfinale der Champions League treffen zwei Fußball-Giganten Europas...Noch nicht bewertet

       


      Aktuelle Fotoserien

      Peace Run in Feldbach 

      Peace Run in Feldbach

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang