Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 13:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Sanierungsplan für Prügger Bau angenommen Hauptangeklagter zu zwei Jahren teilbedingt verurteilt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Sanierungsplan für Prügger Bau angenommen Hauptangeklagter zu zwei Jahren teilbedingt verurteilt
    Zuletzt aktualisiert: 07.01.2013 um 19:19 UhrKommentare

    Hangrutschungen: Zwei Häuser evakuiert

    Wieder Murenabgang durch starken Regen in der Obersteiermark: In Bad Aussee rutschte ein Hang ab und donnerte gegen ein Wohnhaus. Die Terrasse wurde komplett verschüttet.

    1 / 7 

    Da war ein leises Grollen zu hören. Ich dachte, es kommt aus dem Fernsehgerät. Erst meine Frau hat bemerkt, dass der Hang abgerutscht war und unsere Terrasse verschüttet hatte", sagt Klaus Hebenstreit aus Bad Aussee, dessen Wohnhaus Sonntagabend nach einem Hangrutsch evakuiert werden musste.

    Klaus Hebenstreit und seine Frau Manuela saßen vor dem Fernseher, als Sonntagabend gegen 23 Uhr der Hang oberhalb des Wohnhauses abrutschte und die Terrasse vollkommen verschüttete. Das Ehepaar und der erwachsene Sohn mussten das Gebäude aus Sicherheitsgründen verlassen. Sie wurden von Verwandten aufgenommen.

    Am Montag führte ein Geologe des steirischen Katastrophenschutzes Untersuchungen durch, der Experte hat grundsätzlich Entwarnung gegeben. Am Montag war allerdings noch unklar, wann die Familie wieder in ihr Haus darf. Nach dem Murenabgang musste auch eine Gemeindestraße für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr Bad Aussee hatte 20 Mann im Einsatz.

    Es war bereits der dritte Murenabgang nach den ergiebigen Regenfällen am Wochenende in der Obersteiermark. Samstagnachmittag musste in Öblarn ein Haus evakuiert werden, nachdem es durch eine Hangrutschung regelrecht verschoben worden war. In der Nähe wurde auch ein Wirtschaftsgebäude beschädigt.

    In Gaishorn bedroht ein instabiler Hang im Köberlbachgraben drei Wohnhäuser, die Stelle wurde auch Am Montag permanent unter Einbeziehung des Landesgeologen beobachtet. Kommt der Hang nicht zur Ruhe, werden die Bewohner der bedrohten Häuser vorsorglich evakuiert werden müssen, bis Montagabend war dies aber noch nicht erforderlich.

    Zu Überschwemmungen kam es in Kirchenlandl (Bezirk Liezen). Im Bereich des Schwimmbades ging der Turmbach über und drohte ein Wohnhaus zu überfluten. Durch den raschen Feuerwehreinsatz konnte das verhindert werden. Die Feuerwehr leitete das Wasser vom Wohnhaus in eine angrenzende Wiese. In der Nähe wurden aber mehrere Keller überflutet.

    HANS BREITEGGER, UTE GROSS, HERBERT GASPERL, ULRICH DUNST

    Foto

    Foto © FF Bad Aussee

    Bild vergrößernDie Freiwillige Feuerwehr Bad Aussee steht mit 20 Mann im EinsatzFoto © FF Bad Aussee

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Diskriminierung im Alltag

      Fotolia/kmiragaya

      Diskriminierung zeigt in unserer Gesellschaft oft ihre hässliche Fratze. Die Kleine Zeitung unterstützt die Kampagne der Antidiskriminierungsstelle mit einem Themenschwerpunkt.

      Steirer des Tages

      Jung, talentiert und motiviert
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!


      Große Momente mit der "Kleinen"

      FUCHS

      Die Kleine Zeitung hat Geburtstag. Wir wollen dieses Fest mit unseren Lesern feiern - und laden zur gemeinsamen Spurensuche ein. Wir suchen die schönsten, kuriosesten, liebenswertesten, berührendsten Erlebnisse, die unsere Leser mit der "Kleinen" erlebt haben.

      KLEINE.tv

      Umfrage: Mit Fußfessel im Luxushotel?

      Ende Oktober besuchte Hannes Kartnig die Premiere der Oper „Tosca“ - mit...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Unfall auf der Pack 

      Unfall auf der Pack

       

      Steirer-Sport

      Fotolia.com/Salome/KLZ

      Alle Sport-Geschichten aus der Steiermark - aus Ihrer Region - lesen Sie in unserem Regionalsport-Special.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!