Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 08:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Kriegsmaterial gefunden Logistiker Knapp bilanziert mit Plus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Kriegsmaterial gefunden Logistiker Knapp bilanziert mit Plus
    Zuletzt aktualisiert: 04.01.2013 um 17:05 UhrKommentare

    Steirer am Freitag in die Heimat überstellt

    Der nach einer Amok-Fahrt in Slowenien verletzte Deutschlandsberger, wird in eine psychiatrische Anstalt in der Steiermark verlegt. Der Österreicher hatte bei dem Unfall Kopfverletzungen mit kleineren Gehirnblutungen erlitten.

    Foto © FEUERWEHR GARS JESENICE/APA

    JESENICE, DEUTSCHLANDSBERG. Einen Tag nach der folgenschweren Amokfahrt eines Deutschlandsbergers über die slowenische Autobahn A2, bei der zwei Polizisten und der Amokfahrer selbst schwer verletzt und zwei Polizeihunde getötet wurden (wir berichteten), liefen am Freitag die Ermittlungen der slowenischen Polizei auf Hochtouren.

    "Der Österreicher ist bereits einvernommen worden", berichtet Polizeisprecher Bostjan Glavic in Kranj. Nähere Angaben wollte er nicht machen - auch nicht, ob eine psychische Krankheit zu der dramatischen Fahrt geführt haben könnte. Der 29-Jährige soll deshalb seit Jahren in Frühpension sein.

    Mittlerweile wird der Deutschlandsberger auf seine Überstellung in die Heimat vorbereitet, war am Freitag aus dem Krankenhaus von Jesenice zu erfahren. Er soll in eine psychiatrische Klinik gebracht werden. "Er war schon zuvor in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht und behandelt worden. Dorthin wird er auch überstellt werden", so der Leiter der Traumatologie, Matej Andoljsek. Mit der Überstellung wird Slowenien wahrscheinlich auch das Strafverfahren an Österreich abtreten. Die Staatsanwaltschaft von Kranj hat bisher keinen Haftbefehl erlassen.

    Warum ein psychisch Kranker überhaupt einen Führerschein haben kann, kann Deutschlandsbergs Bezirkshauptmann Helmut Theobald Müller erklären: "Nur bei einem begründeten Verdacht kann die Behörde ein Verfahren zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit einleiten. Ärzte melden Erkrankungen selten, wegen ihrer Schweigepflicht." Sobald der Akt aus Slowenien übermittelt sei, "werden wir die Untersuchung sehr konsequent durchführen".

    DANIELE MARCHER

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Aus Liebe zur Technik
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Die katholische Kirche zum Aufkleben

      Neben Stickeralben mit Fußballern und exotischen Tieren gibt es seit kur...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Betriebsversammlung der ÖBB in Graz 

      Betriebsversammlung der ÖBB in Graz

       


      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!