Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 04:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Land bessert Schlaglochpisten aus Murauer Jäger fand ein Rehkitz mit zwei Köpfen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Land bessert Schlaglochpisten aus Murauer Jäger fand ein Rehkitz mit zwei Köpfen
    Zuletzt aktualisiert: 29.12.2012 um 19:37 Uhr

    Schladming: Lenkerin tot, fünf Verletzte

    Folgenschwerer Verkehrsunfall am Freitagabend in Schladming: Eine Griechin ist tot, der Beifahrer in Lebensgefahr. Vier weitere Personen wurden verletzt.

    Wie auf einem Schlachtfeld" sah es Freitagabend auf der Ennstalbundesstraße aus. Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und das Rote Kreuz

    Foto © GRIESSER Wie auf einem Schlachtfeld" sah es Freitagabend auf der Ennstalbundesstraße aus. Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und das Rote Kreuz

    "Es hat ausgesehen wie auf einem Schlachtfeld", beschreibt ein Feuerwehrmann die Unfallstelle in Schladming, wo Freitagabend ein Pkw gegen einen Taxibus gekracht war. Die Folgen waren verheerend: eine Tote, ein lebensgefährlich Verletzter, ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte.

    Es war gegen 21.55 Uhr, als eine in Schladming wohnhafte, 32-jährige Griechin die Herrschaft über ihr Auto verlor. Aus unbekannter Ursache kam sie auf der Bundesstraße 320 auf das Bankett. Der Pkw schleuderte auf die Gegenfahrbahn und stieß mit voller Wucht gegen einen entgegenkommenden Taxibus, gelenkt von einem 39-jährigen Schladminger.

    Für die Unfallverursacherin kam jede Hilfe zu spät. Sie starb in den Trümmern ihres Wagens. Der Beifahrer und ein weiterer Mitfahrer wurden im Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus den Trümmern geschnitten werden. Einer der beiden Männer schwebt in Lebensgefahr. Er musste noch in der Nacht vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Salzburg überstellt werden.

    Der zweite Mann liegt mit schweren Verletzungen im Diakonissenkrankenhaus Schladming. Ein dritter Mitfahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Bei allen Personen soll es sich um griechische Staatsbürger handeln. Die genaue Identität ist noch nicht klar.

    Der Taxilenker und seine Mitfahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Ennstalbundesstraße war durch den Unfall zwei Stunden lang gesperrt.

    Weitere Unfälle

    Ebenfalls zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Freitag früh in Wagerberg bei Waltersdorf, Bezirk Hartberg. Dort kam ein 53-jähriger Oststeirer mit seinem Auto von einer eisglatten Gemeindestraße ab und prallte gegen einen Baum. Der nicht angegurtete Lenker erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Oberwart geflogen.

    Auf der S 36 überschlug sich Freitagabend ein Pkw. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde in das LKH Judenburg eingeliefert.

    HANS BREITEGGER

    Foto

    Foto © BFV LIEZEN / Schlüßlmayr

    Bild vergrößernFoto © BFV LIEZEN / Schlüßlmayr

    Foto

    Foto © BFV LIEZEN / Schlüßlmayr

    Bild vergrößernFoto © BFV LIEZEN / Schlüßlmayr

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Senta gibt ordentlich Gas
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Drei Musiker komponieren eine neue Hymne

      Was eine Hymne braucht, wissen wir aus einer Straßenumfrage, deshalb hab...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      "International Styrian Open" in Bad Gleichenberg 

      "International Styrian Open" in Bad Gleichenberg

       


      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!