Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 14:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    81-Jährige von Paar um 450 Euro betrogen Dinosaurierin geht der Giraffe an den Hals Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel 81-Jährige von Paar um 450 Euro betrogen Dinosaurierin geht der Giraffe an den Hals
    Zuletzt aktualisiert: 17.11.2012 um 18:39 UhrKommentare

    Über 21.000 stimmten gegen "Aus“ zweier steirischer Geburtenstationen

    In zwei Bezirksinitiativen haben sich zusammen 21.214 Personen für den Erhalt der Geburtenstationen an den regionalen steirischen Landeskrankenhäusern von Wagna (Leibnitz) und Voitsberg ausgesprochen.

    1 / 6 

    In Voitsberg wurde damit das erforderliche Quorum erreicht, um die Landesregierung mit dem Anliegen zu befassen, in Leibnitz nicht, wie aus den am Samstag von der Landeswahlbehörde veröffentlichten Ergebnissen hervorgeht.

    Im Bezirk Voitsberg unterstützten 13.510 Personen (31,04 Prozent der Stimmberechtigten) das Anliegen, womit die für die Behandlung in der Landesregierung erforderliche 10.000er-Marke überschritten wurde. In mehreren Gemeinden gab es mehr als 50 Prozent Unterstützer, in der kleinen Gemeinde Modriach unterschrieben 117 von 177 Stimmberechtigten, das sind 66,1 Prozent. Weniger gut aus Sicht der Initiatoren verlief hingegen das Plebiszit im Bezirk Leibnitz: Mit 7.704 Unterstützungen (12,24 Prozent) schaffte man die Hürde nicht.

    Getragen wurden die Initiativen von den Bürgermeistern und u.a. von Baugewerkschafter und SPÖ-Abg. Josef Muchitsch. Am LKH Wagna war die Geburtenstation Ende Juni geschlossen worden, im LKH Voitsberg ist selbiges für Jahresende geplant. Spitalsreferentin Kristina Edlinger-Ploder (V) verteidigte die Maßnahme nach dem Regionalen Strukturplan Gesundheit (RSG) und verwies auf den Ausbau von Wagna zu einem Schwerpunkt-Unfallspital im Süden des Landes und die Absicherung von Voitsberg als Vollspital im Westen. An diesen Vorhaben würden auch die Bezirksinitiativen nichts ändern.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Diskriminierung im Alltag

      Fotolia/kmiragaya

      Diskriminierung zeigt in unserer Gesellschaft oft ihre hässliche Fratze. Die Kleine Zeitung unterstützt die Kampagne der Antidiskriminierungsstelle mit einem Themenschwerpunkt.

      Steirer des Tages

      Jung, talentiert und motiviert
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!


      Große Momente mit der "Kleinen"

      FUCHS

      Die Kleine Zeitung hat Geburtstag. Wir wollen dieses Fest mit unseren Lesern feiern - und laden zur gemeinsamen Spurensuche ein. Wir suchen die schönsten, kuriosesten, liebenswertesten, berührendsten Erlebnisse, die unsere Leser mit der "Kleinen" erlebt haben.

      KLEINE.tv

      Umfrage: Mit Fußfessel im Luxushotel?

      Ende Oktober besuchte Hannes Kartnig die Premiere der Oper „Tosca“ - mit...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Unfall auf der Pack 

      Unfall auf der Pack

       

      Steirer-Sport

      Fotolia.com/Salome/KLZ

      Alle Sport-Geschichten aus der Steiermark - aus Ihrer Region - lesen Sie in unserem Regionalsport-Special.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!