Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 27. August 2014 17:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Ein Pinzgauer soll Arnie nach Fehring locken Baucontainer in Langenwang aufgebrochen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Ein Pinzgauer soll Arnie nach Fehring locken Baucontainer in Langenwang aufgebrochen
    Zuletzt aktualisiert: 16.11.2012 um 18:15 UhrKommentare

    Grasgeflüster mit Bauchwehtee

    Grazer Großhändler lieferte Hanfstecklinge an Hanfshops. Das ist wider Erwarten nicht legal, sagt das Gericht. Beihilfe zur Erzeugung von Suchtmitteln ist strafbar.

    Foto © APA | Sujet

    Das hat man auch nicht oft am Straflandesgericht: Rechtsbrecher, deren Geschäft offiziell angemeldet ist, die brav Steuern zahlen und ihre illegale Tätigkeit durch eine penible Buchhaltung dokumentieren. So etwas erleichtert die Ermittlungsarbeit ungemein.

    "Das sind biedere Leute mit Familien, die auf einmal mit einer wahnwitzigen Strafdrohung von 15 Jahren bedroht sind", erklärt einer der Verteidiger.

    Auf einmal: Jahrelang hat ein Grazer Unternehmer aus zwölf Mutterpflanzen Hanfstecklinge erzeugt, Hunderttausende lieferte er an Hanfshops. Wirtschaftskammer, Landwirtschaftskammer, sein Anwalt und sogar die Polizei hätten gesagt, er dürfe das. "Solange nichts blüht, ist es in Ordnung", hieß es.

    "Ausschließlich Zierpflanzen" hat er erzeugt, beteuert er vor Richterin Sandra Berzkovics. Wie viel THC, also Drogen-Gehalt, die hatten, weiß er nicht. "Sind das so beliebte Zierpflanzen?", fragt die Richterin. - "Anscheinend." Einige "Zierpflanzen" brachten bei 27 Drogenkonsumenten reiche Ernte. Dann schritt die Polizei zur Operation "Grasgeflüster" und zur Ernte.

    Der Großhändler hat "nur in jugendlichen Jahren" Cannabis konsumiert. Seine Frau nie, sie hat nur fallweise Stecklinge ausgeliefert. Der Gärtner hat nur ein einziges Mal etwas geraucht. "Das war am 8. 2. 2012." So ein Pech. Akkurat an dem Tag wurde er verhaftet und positiv auf THC getestet. Sein Helfer hat nur als Student einmal geraucht. Er war auch THC-positiv, "aber das war ein Bauchwehtee mit Hanfblättern. Ich weiß, das klingt unglaubwürdig." Richtig.

    Beihilfe zur Erzeugung von Suchtmitteln ist strafbar. Hanfstecklinge sind gefährlich, die Nebenwirkung: zwischen fünf Jahren und 30 Monaten (teilbedingt). Nicht rechtskräftig.

    Sie erreichen den Autor unter

    alfred.lobnik@kleinezeitung.at

    ALFRED LOBNIK

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Der Traum vom Laufsteg
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Schützenhöfer: "Er hat Partei Dienst erwiesen"

      Hermann Schützenhöfer äußert sich im Kleine Zeitung-Interview nicht über...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Kräuterwanderung in Großsteinbach 

      Kräuterwanderung in Großsteinbach

       


      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!